M. Seyfarth | Altes Studiengebäude und Universitätskirche | Aquarell 1977

Salzburger UNI Nachrichten

Salzburger UNI Nachrichten 

Die aktuelle Ausgabe des Magazins des Universitätsstandortes Salzburg in Kooperation mit den Salzburger Nachrichten können Sie HIER NACHLESEN

THE MOVING MOUNTAINS

The moving mountain

The moving mountain 

Mit „The moving mountain“ startet zurzeit an der PLUS ein transdisziplinäres Forschungsprojekt zum Thema Massenbewegungen im Gebirge, wie sie zum Beispiel bei Felsstürzen vorkommen. Forschungsergebnisse werden außerdem durch Einsatz modernster „virtual reality“-Techniken für Interessierte aufbereiten werden. Lesen Sie mehr IM AKTUELLEN DOSSIER

Close up ukranian flag

Ukraine: Unter­stützungs­angebote

Ukraine: Unter­stützungs­angebote  

Vom Krieg in der Ukraine betroffene Studierende sowie Mitarbeiter*innen der PLUS finden hier wichtige Informationen und UNTERSTÜTZUNGSANGEBOTE 

Coronavirus cells

Covid-19 Updates

Covid-19 Updates 

Aktuelle Präventionsmaßnahmen, Neuigkeiten zu Studium und Lehre sowie Wissenswertes zur COVID-19-Informationspolitik der Paris Lodron Universität Salzburg finden sich IM PLUS INTRANET

Montag12.12.22
Milch und Honig. Utopien der Fülle DAS KINO / GISELAKAI 11 / 5020 SALZBURG Zur Finissage der Ausstellung „Milch und Honig. Utopien der Fülle“ widmet sich ein Filmabend diesen nährenden Stoffen: Der Film zur Auflösung der Frauenmilchbank in der Semmelweis Klinik von Irini Athanassakis „Fast Weiss“ (2022) tritt mit dem Film „Honeyland“ von Ljubo Stefanov und Tamara Kotevska (2019), der das fragile Gleichgewicht von Natur und Mensch verhandelt, in Dialog. Irini Athanassakis ist Fellow Artistic Researcher bei W&K. Sie führt im Anschluss ein Gespräch mit Magdalena Stieb (Literatur- und Kunstvermittlerin). Konzept, Organisation: Irini Athanassakis, Magdalena Stieb Bildnachweis: © Stadtkino Filmverleih Das Kino17:00 Uhr
Montag12.12.22
„Erzähl doch mal!“ – typgerechte Kommunikation Weißt du, wie du kommunikativ tickst? Hast du gerne Zahlen, Daten und Fakten und das bis ins letzte Detail? Bist du eher der Entscheider, dem grobe Fakten genügen und der daraus gleich was macht? Oder sprühst du vor Energie und Elan und nützt jede Chance für Neues? So unterschiedlich die Persönlichkeiten, so unterschiedlich ist auch ihr Kommunikationsstil. In diesem Workshop erlangst du ein Bewusstsein für unterschiedliche Persönlichkeitstypen und deren Kommunikationsmuster. Du erweiterst deinen eigenen Handlungsspielraum, indem du Strategien kennenlernst, wie du auch bei Menschen, die einen anderen Kommunikationsstil haben als du selbst, andocken und sie von deinen Ideen überzeugen kannst. Bauteil 509:00 Uhr
Montag12.12.22
„Ein Abend für Peter Handke“. Gespräche, Tondokumente, Filme Gespräch über Persönlichkeit und Werk Peter Handkes, mit besonderem Schwerpunkt zum Handke-Bestand im Literaturarchiv Salzburg; Teilnehmen werden: Bernhard Flieher, Harald Gschwandtner, Hans Höller, Katharina Pektor Moderation: Manfred Mittermayer Im Veranstaltungssaal wird eine kleine Ausstellung mit Materialien aus den Beständen des Literaturarchivs zu sehen sein.HS 2.04 Eing: Kapitelgasse 5, Ausstellungen,19:00 Uhr
ÖIM Tagung | 14. Dezember 2022

14. Dezember 2022 | Präsenz: Das ÖIM lädt zu einer Kurztagung auf der Edmundsburg ein. Drei österreichische Menschenrechtsinstitute informieren anlässlich des internationalen Tags der Menschenrechte über ihre Tätigkeit. Anschließend widmet sich eine hochkarätig besetzte Podikusmdiskussion den Auswirkungen der Menschenrechtsinstitute auf Polizei, Strafvollzug und Gesellschaft.

Hoffmann_Christoph

14. Dezember 2022 | Präsenz: Offenes Seminar in der Reihe „Literacies“ mit Christoph Hoffmann (Luzern) im KunstQuartier. In der Reihe „Literacies“ werden u. a. transdisziplinäre Alternativen zu den pädagogischen Kompetenz-Diskursen diskutiert und wissenschaftliche und künstlerische Perspektiven im Kontext europäischer Bildungsdiskurse in Dialog gebracht.

Vorlage_neutrale news-Hintergruende fuer Events

15. Dezember 2022 | Präsenz: Die Paris Lodron Universität Salzburg, die Universität Mozarteum und die Stadt Salzburg laden herzlich zur SALZBURGER VORLESUNG ein. Olga Shparaga spricht zum Thema „Fürsorgliche Solidarität und Widerstand: Die belarussischen Frauen zwischen Revolution und Krieg (2020–2022)“.