Young Investigators Award

Young Investigators Award

Young Investigators Award 

Mit dem Young Investigators Award prämiert die PLUS seit mehreren Jahren die besten Dissertationsprojekte an der Universität. Bei der Night of Excellence am 23. November wurden auch die Sieger*innen des diesjährigen YIA gekürt. Mehr dazu IN DEN NEWS

Hände halten Bild mit Waage

Anmeldeboom bei Schüleruni

Anmeldeboom bei Schüleruni 

Über 140 Schüler*innen sind aus Stadt und Land für die zweite SchülerUNI des Semesters zum Thema „Alles was Recht ist. Rechtsfragen im Alltag bestreiten“ angereist. Mag. Julian Kessler vom FB Privatrecht und Thomas Neumann vom Legal Literacy Project Salzburg haben Interessierte zwischen 14 und 18 Jahren auf eine spannende Reise durch das österreichische Rechtssystem mitgenommen. Mehr IN DEN NEWS

Father is showing his daughter things on a laptop

CAREseiten zeigen: Men in care

CAREseiten zeigen: Men in care 

Tatsächlich sind Männer, die sich konkret der Betreuung ihrer Kinder widmen, noch eine Minderheit. Die Gründe dafür sind vielfältig. Mehr zum Online-Vortrag am 29. November von Dr. Erich Lehner IN DEN NEWS

Close up ukranian flag

Ukraine: Unter­stützungs­angebote

Ukraine: Unter­stützungs­angebote  

Vom Krieg in der Ukraine betroffene Studierende sowie Mitarbeiter*innen der PLUS finden hier wichtige Informationen und UNTERSTÜTZUNGSANGEBOTE 

Coronavirus cells

Covid-19 Updates

Covid-19 Updates 

Aktuelle Präventionsmaßnahmen, Neuigkeiten zu Studium und Lehre sowie Wissenswertes zur COVID-19-Informationspolitik der Paris Lodron Universität Salzburg finden sich IM PLUS INTRANET

Montag28.11.22
Design your Future – Probleme identifizieren und Lösungen kreieren In einer sich immer schneller verändernden Welt wird es zunehmend wichtiger, Änderungsbedarf in seinem Umfeld zu erkennen. Dieser Workshop zielt darauf ab, euch darauf vorzubereiten und erste Lösungen für Probleme in eurem Umfeld zu kreieren. Ihr werdet lernen Probleme zu identifizieren, sie zu verstehen und in weiterer Folge erste lösungsorientierte Handlungsschritte zu entwickeln.* Online Termin *14:00 Uhr
Dienstag29.11.22
Antritssvorlesung von Prof. Alexander Sokolicek und Prof. Matthias Weiß Antrittsvorlesungen der Kulturwissenschaftlichen Fakultät am 29.11.2022:HS E.001 (Thomas Bernhard)18:00 Uhr
Mittwoch30.11.22
Schlaf, Schlaflosigkeit und Psyche Schon seit langem ist bekannt, dass viele psychische Erkrankungen mit Störungen des Schlafs, insbesondere im Sinne einer Insomnie, einhergehen. Unter einer Insomnie versteht man Ein- und Durchschlafstörungen, frühmorgendliches Erwachen gekoppelt mit Beeinträchtigungen der Tagesbefindlichkeit wie Müdigkeit, Stimmungsschwankungen und Konzentrationseinschränkungen. Insbesondere für depressive und Angsterkrankungen konnte nun gezeigt werden, dass reine insomnische Beschwerden prädiktiv für das Auftreten dieser psychischen Erkrankungen sind. Zudem ist bekannt, dass die besondere Berücksichtigung von insomnischen Symptomen in der Therapie mit einem besseren Verlauf von depressiven und Angsterkrankungen einhergeht. Erste Hinweise gibt es auch dafür, dass sich die Behandlung von Insomnien generell mit kognitiver Verhaltenstherapie präventiv auf das Auftreten psychischer Erkrankungen, insbesondere von Angst- und depressiven Störungen, auswirken kann. Neurowissenschaftliche Forschungsansätze konnten zudem zeigen, dass die Regulation von Schlafen und Wachen eng mit den Regulationsmechanismen verknüpft ist, deren Störung bei Insomnie, Angst und Depression auftritt. Aufgrund dieser bidirektionalen Zusammenhänge spricht vieles dafür, sich nicht nur grundlagenwissenschaftlich sondern auch in der klinischen Anwendung intensiv mit dem Thema Insomnie zu befassen. Aktuelle Forschungsansätze widmen sich der Frage, ob die frühzeitige Behandlung von Insomnien, auch in der hausärztlichen Praxis, generell depressiven und Angststörungen vorbeugen kann. Vortragssprache: Deutsch eingeladen von: Prof. Dr. Manuel SchabusHS 42416:15 Uhr
Graphik: © Wagner Verlag

29. November 2022 | Präsenz: Das Verhältnis von Katholischer Kirche und Sozialdemokratie in Österreich wurde von den Entwicklungen und Konflikten des frühen 20. Jahrhunderts geprägt. Auch manche Gesten der Versöhnung und des Konsenses nach dem Zweiten Weltkrieg änderten nichts an der Entfremdung zwischen Arbeiter:innenbewegung und Katholischer Kirche, die bis weit in die Zweite Republik hinein reichte und die Politik zum Teil bis in die Gegenwart prägt. Wir laden zur Buchpräsentation „Katholische Kirche und Sozialdemokratie in Österreich“ ins Rosa Luxemburg Haus in Salzburg ein.

Prof. Anton Zeilinger

30. November 2022 | Präsenz: Dr. Peter Asenbaum vom Institut für Quantenoptik und Quanteninformatik der ÖAW hält einen Vortrag anlässlich der Verleihung des Physiknobelpreis 2022 an Alain Aspect, John F. Clauser und Anton Zeilinger „für Experimente mit verschränkten Photonen, Nachweis der Verletzung der Bellschen Ungleichungen und Pionierarbeit in der Quanteninformationswissenschaft“.

Aquarellmalerei einer Theateraufführung

01. Dezember 2022 | Präsenz: Im Rahmen der Ringvorlesung „Entangled Art Histories“ spricht Friedlind Riedel über Musikdramen, die im Königspalast von Mandalay aufgeführt wurden. Im Fokus des Vortrags stehen unter anderem die primären Quellen dieser Aufführungen – Aquarellmalereien auf dickem, gefalteten Papier. Der Vortrag findet um 17:15 Uhr im HS Anna Bahr-Mildenburg im Unipark Nonntal statt. Wir freuen uns auf Sie!