Erasmus+ Lehraufenthalte (STA)

HINWEIS: Diese Seite wird momentan um neue Inhalte ergänzt befindet sich daher gerade in Überarbeitung. Wir bitten um Verständnis!

Lehrende der Universität Salzburg können im Rahmen von Erasmus + geförderte (Kurz-)Lehraufenthalte an einer Erasmus-Partnerhochschule absolvieren. Im Rahmen dieser Aktion sind Lehraufenthalte in den 27 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei, Republik Nordmazedonien und Serbien finanzierbar. Aufenthalte in der Schweiz können zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht aus Eramus+ Mitteln gefördert werden.
Ein Erasmus-Austausch mit allen derzeit bestehenden Partnerschaften im UK ist möglich, sofern der Aufenthalt bis spätestens 31. Mai 2023 abgeschlossen wird. Förderprogramme und -möglichkeiten darüber hinaus sind derzeit Gegenstand von Verhandlungen.

 

Zielgruppe

Berechtigt zur Teilnahme an Erasmus+ Mobilität zu Unterrichtszwecken ist lehrendes, wissenschaftliches Personal mit einem, für die Dauer der Mobilität, aktiven Dienstverhältnis zur Universität Salzburg.
Ausgenommen sind: emeritierte/pensionierte UniversitätsprofessorInnen sowie GastprofesorInnen.

Dauer des Lehraufenthalts

 
  • Zwei Tage bis maximal zwei Monate (exklusive Reisezeit)
  • Unterrichtsdauer: mindestens acht Stunden (pro Woche)
  • ab Call 2021: Blended Mobility: Eine Komibination von virtueller Lehre von zuhause mit Präsenlehre an Gasthochschule im Ausland
  • Ein Aufenthalt zu Unterrichtszwecken an einer Partnereinrichtung kann auch mit Elementen eines Aufenthaltes zu Fortbildungszwecken kombiniert werden. In diesem Fall wird die Mindestlehrverpflichtung auf vier Unterrichtsstunden pro Woche reduziert. Das Mobility Agreement zu Lehrzwecken wird um Fortbildungselemente erweitert. Hierfür bitte um Kontaktaufnahme mit der Abteilung für Internationale Beziehungen.
 

Weitere Voraussetzungen

 
  • Gültiges ERASMUS+ Abkommen mit empfangender Hochschule
  • Mit der Partneruniversität abgestimmtes Lehrprogramm („Mobility Agreement“, kann unter Formulare heruntergeladen werden)
  • Der Lehraufenthalt muss in das Studienprogramm der Partnerinstitution integriert sein (und darf 8 Stunden Lehre pro Woche nicht unterschreiten).
 

Einreichfristen

Die Einreichung ist laufend möglich. Um eine möglichst frühzeitige Ankündigung ds Projektes wird gebeten.

Förderbare Kosten

Gefördert werden Reise- und Aufenthaltskosten, unter Berücksichtigung des Grundsatzes der Wirtschaftlichkeit und der Reiserichtlinien der Universität Salzburg. Lehrende mit besonderen Bedürfnissen können Sonderzuschüsse aus EU-Mitteln beantragen. Fördermittel können nur für die Dauer des physischen Aufenthaltes ausbezahlt werden. Ab Call 2021: Höhre Reisekostenzuschüsse für umweltfreundliches Reisen.

Zur weiteren Information:
Präsentation: Erasmus+ Personamobilität – Möglichkeiten an der PLUS


Linksammlung Lehraufenthalte

Université Clermont Auvergne will organize the 5th edition of the International Teaching Forum at Clermont-Ferrand (FRANCE), on December 9th 2021, in collaboration with Shanghai Normal University (China) and Utah Valley University (UVU).

Teachers and researchers will work on issues related to the contributions and limits of innovative teaching practices, based on experiments conducted more particularly (but not exclusively) in the field of communication and management. The 2021 edition of the conference builds on the question of evolution in internationalization of students in higher education in a context of a health crisis.

The conference will also be organised virtually on a platform dedicated to this purpose, in order to allow participation from all over the world. There is no registration fee.

Link to online application:  https://forms.gle/JfS7YX2k1jvv9Ukq6
Application deadline: 2 December
Programmedetails here:  https://drive.uca.fr/f/e7971be5945341afb5e7/?dl=1