Salzburger Juristische Gesellschaft

Logo der SJG_(c)TP

Herzlich willkommen auf der Seite der Salzburger Juristischen Gesellschaft !
Die Gesellschaft widmet sich der Förderung des Rechts und seiner Entwicklung in Forschung und Praxis, fördert die Kontakte der unterschiedlichsten juristischen Berufsgruppen und befasst sich mit Forschungs- und Lehraufgaben in Wissenschaft und Wirtschaft.

Kontakt:
Salzburger Juristische Gesellschaft
ZVR-Zl.: 231519809
Büro an der Rechtswiss. Fakultät
der Universität Salzburg
Churfürststraße 1, A-5020 Salzburg

Tel.:   ++43 / (0) 662 / 8044 – 3510
Fax.:  ++43 / (0) 662 / 8044 – 3529
EMail: theresa.pfeifenberger(at)sbg.ac.at
Url:  www.plus.ac.at/awr/awr-fb/ur/sjg

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

VORSTAND
PRÄSIDENTao.Univ.-Prof. Dr. Roland WINKLER                                                     Fachbereich Verfassungs- und.
Verwaltungsrecht
Rechtswissenschaftl. Fakultät d. Universität Sbg.
VIZEPRÄSIDENT        Dr. Hans RATHGEB Präsident des Salzburger
Landesgerichtes

VORSTANDS-
MITGLIEDER

Notar Dr. Claus SPRUZINA 


Dr. Wolfgang KLEIBEL


Hofrat Dr. Heinrich MARCKHGOTT


Mag. Claudia JINDRA-FEICHNTER M.B.A.

Präsident der Salzburger
Notariatskammer

Präsident der Sbg RA-Kammer
Rechtsanwalt (Schriftf. Stv.)

Landesamtsdirektor der
Salzburger Landesregierung i.R.

Präsidentin des Landesverwaltungsgerichtes
Salzburg

SCHRIFTFÜHRERAss.Prof. Dr. Albert HEIDINGER Fachbereich Unternehmensrecht a. d. Rechtswissenschafl. Fakultät d. Universität Sbg.
KASSIERAss.Prof. Dr. Bernhard SCHERLFachbereich Privatrecht a.d. Rechtswisswissenschaftl. Fakultät d. Universität Sbg.
 

A  K  T  U  E  L  L  E     V  O  R  T  R  Ä  G  E  im SOMMER-Semester 2021
Aufgrund der CoVid19-Situation sind Änderungen jederzeit möglich!

Sehr geehrte Damen und Herren!  
Da sich die Covid-Situation nicht wirklich entspannt hat müssen wir leider die Art der Vorträge kurzfristig planen.
Wir bemühen uns – in Übereinstimmung mit den Vortragenden –  Vorträge auch in einem Online-Format zu halten.
Ich möchte mich für die bereits eingelangten Mitgliedsbeiträge für 2021 und Ihr Interesse – trotz des beeinträchtigten Veranstaltungsbetriebs – herzlich bedanken!
Mit den besten Grüßen und allen guten Wünschen
Roland Winkler

Do, xx. 03. 2021:
………..

Do, xx. 04. 2021:
………..

Do, 20. 05. 2021, (18:30 bis ca. 20:00 Uhr) — ONLINE-Vortrag via WebEX*:
Univ.-Ass. MMag. Dr. Katrin STIEBELLEHNER
(Universität Linz):

„Das Gewaltschutzgesetz 2019 – Entstehung und aktuelle Entwicklung“

[Die Bundesregierung Kurz I hatte die Erhöhung der Strafrahmen für eine Anzahl von Delikten im StGB sowie die Verschärfung von Anzeigepflichten für die vergangene Legislaturperiode geplant. Nach ihrem plötzlichem Ende wurde das Gesetz per Initiativantrag ins Parlament gebracht und auch beschlossen, obwohl es in der Begutachtung auf Kritik gestoßen war. Die Neuregelung wurde im BGBl I 105/2019 verlautbart. Univ.-Ass. MMag Dr. Kathrin Stiebellehner (Institut für Strafrechtswissenschaften, JKU Linz) wird das „Gewaltschutzgesetz 2019” und aktuelle Entwicklungen dazu erläutern..]
Die Einladung zum WebEX-Meeting erfolgt via EMail zeitnah vor dem Vortrag.
U.A.w.g: bis 17.05.2021, 12:00 Uhr
(via ).

 


Do, 17. 06. 2021
,
(18:30 bis ca. 20:00 Uhr) — Online-Vortrag via WebEX*:
HR Univ.-Prof. Dr. Matthias NEUMAYR
(Vizepräsident des OGH; Universität Salzburg):

„Sechs Jahre EuErbVO: Neues aus dem internationalen Erbrecht“

[Seit dem Jahr 2015 ist in internationalen Erbrechtsfällen die Europäische Erbrechtsverordnung anzuwenden. Sie hat ein ambitioniertes Ziel: Im Erbrecht soll es nur ein Verfahren in nur einem Mitgliedstaat nach einem Recht geben; das Ergebnis soll – vor allem mit Hilfe des Europäischen Nachlasszeugnisses – in allen Mitgliedstaaten anerkannt und vollstreckt werden. Funktioniert das so ideal? Mittlerweile gibt es schon erstaunlich viel Rechtsprechung, auch vom OGH und vom EuGH (aber noch kaum eine vom BGH). Wie wurde die EuErbVO angenommen, wie hat sie sich bisher bewährt?]
Die Einladung zum WebEX-Meeting erfolgt via EMail zeitnah vor dem Vortrag.
U.A.w.g: bis 14.06.2021, 12:00 Uhr
(via ).

 *Download WebEX-Programm

 


Zeit und Ort:
Die Vorträge finden jeweils am 2. Donnerstag des Monats, in den Monaten März-Juni sowie  Oktober-Jänner, in der Zeit von 18.30 Uhr bis etwa 20 Uhr im Hörsaal 207 des Fachbereichs für Privatrecht der Rechtswissenschaftlichen Fakultät (Toskanatrakt)  der Universität Salzburg (Churfürststrasse 1, Lift Nr.: 2 und 3, im 1. Stock) statt.


Vortragende u. Zuhörer:
Der Zuhörerkreis der Salzburger Juristischen Gesellschaft setzt sich aus Angehörigen der Universität Salzburg sowie aus interessierten Praktikern zusammen, so dass stets versucht wird, die Themen sowohl für Wissenschaftler als auch für Praktiker attraktiv zu gestalten.


Geschichte der Salzburger Juristischen Gesellschaft:
Der Verein, mit dem Sitz in Salzburg, wurde 1970 gegründet und wurde bis 2002 vom Präsidenten, em.Univ.Prof. Dr. Rolf Ostheim, geleitet.
Vom 17.01.2002 bis 16.01.2020 war Univ.-Prof. Dr. Peter Mader Präsident der Gesellschaft.
Am 16.01.2020 wurde ao.Univ.-Prof. Dr. Roland Winkler zum neuen Vorsitzenden gewählt.


Aufgaben:
Der Zweck des Vereines ist die Förderung des Rechts und seiner Entwicklung in Theorie und Praxis sowie die Pflege persönlicher Kontakte unter den in den verschiedensten Bereichen tätigen Juristen.
Die Salzburger Juristische Gesellschaft befasst sich mit Forschungs- oder Lehraufgaben für die österr Wissenschaft und Wirtschaft.


Informationen zur Datenschutzverordnung:
Sehr geehrte Mitglieder Salzburger Juristischen Gesellschaft, 
die Datenschutz-Grundverordnung ist dieser Tage in aller Munde. Auch die Salzburger Juristische Gesellschaft ist von den Neuerungen, wenn auch nur in relativ geringem Umfang, betroffen.
Wie auch schon bisher erhebt die Salzburger Juristische Gesellschaft von ihren Mitgliedern ausschließlich jene Daten, die zur Erfüllung der satzungsmäßigen Aufgaben unbedingt erforderlich sind. Diese sind: Anrede, Name und Titel, Institution, Adresse und email, ferner die Art der Mitgliedschaft (ordentliches Mitglied/förderndes Mitglied/Ehrenmitglied) sowie Eingang des Mitgliedsbeitrags. Dadurch können wir Sie, geschätzte Mitglieder, regelmäßig über die Veranstaltungen der Salzburger Juristischen Gesellschaft informieren. 
Die Salzburger Juristische Gesellschaft gibt die von ihr erhobenen Daten weder an Dritte weiter, noch werden diese für eine automatisierte Entscheidungsfindung (Analyse von Verhalten, Gewohnheiten etc) verwendet.  
Sollten Sie an einer weiteren Zusendung der Einladungen zu den Veranstaltungen nicht mehr interessiert sein, bitten wir Sie, dies uns bekannt zu geben (email: ).  
Die Informationen zu Ihren Betroffenenrechten nach der ab 25. Mai 2018 in Österreich unmittelbar in Geltung stehenden unionsrechtlichen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) entnehmen Sie bitte dem Beiblatt „Informationspflichten gemäß DSGVO.  
Freundliche Grüße    
Univ.-Prof. Dr. Peter Mader
Präsident  (im Jänner 2020)


Mitgliedschaft:
Die Mitgliedschaft steht jedem offen, der die Aufgaben der Juristischen Gesellschaft fördern möchte. Der Beitrag beträgt derzeit  € 15,- pro Jahr für ordentliche und  € 220,- pro Jahr für fördernde Mitglieder. Für fördernde Mitglieder besteht die Möglichkeit der Werbung mittels Firmenlogo auf unserer Hompage und auf den jeweiligen Vortrags-Einladungen.
Wenn Sie gerne der Gesellschaft beitreten möchten, so können Sie sich, wenn sie unsere Beitrittserklärung (Link zum pdf-Acrobat-Reader-Formular siehe unten) anklicken, das entsprechende Formular ausdrucken, ausfüllen, und an die Salzburger Juristisches Gesellschaft senden.
Sie erhalten dann das jeweilige Semesterprogramm sowie die einzelnen Einladungen – mit entsprechender Inhaltsangabe – der Vorträge zugesandt. Vielen Dank ! 
Die Salzburger Juristische Gesellschaft ist darauf bedacht die Umwelt und ihre Ressourcen zu schonen!
Wir übersenden Ihnen daher alle Einladungen und Programme per EMail !

 

 

JURISTISCHE GESELLSCHAFTEN ÖSTERREICHS:

 Burgenländische Juristische Gesellschaft
 Grazer Juristische Gesellschaft
 Kärntner Juristische Gesellschaft
 Niederösterreichische Juristische Gesellschaft
 Oberösterreichische Juristische Gesellschaft
 Tiroler Juristische Gesellschaft
 Vorarlberger Juristische Gesellschaft
 Wiener Juristische Gesellschaft




Die Salzburger Juristische Gesellschaft dankt ihren Sponsoren und Förderern
:

 Berger Daichendt Grobovschek Rechtsanwälte

 Industriellenvereinigung Österreich, Landesgruppe Salzburg

 Kammer für Arbeiter und Angestellte Salzburg

 Kammer der Wirtschaftsträuhänder, Lst. Salzburg

 Landeshypothekenbank AG Salzburg

 Notariatskammer Salzburg

 Nürnberger Versicherung AG Österreich

 Rechtsanwaltskammer Salzburg

 Salzburg AG

 Wals Treuhand

 Wiener Städtische Versicherung

 StV Juridicum Salzburg  ÖH Salzburg


Die Salzburger Juristische Gesellschaft ist Mitglied des VWGÖ.

————————————————————————————————————————————————————————————–

(letzte Bearbeitung: 08.04.2021/TP)