Veränderung von Artengemeinschaften

Bildleiste_Species community shifts

Thema und Ziele: Beobachtungen weisen auf eine aktuelle schwere globale Biodiversitätskrise hin. Insekten leiden besonders unter der anhaltenden Zerstörung und Verschlechterung ihrer Lebensräume durch die Intensivierung der Landwirtschaft – wie für weite Teile Mitteleuropas dokumentiert ist. Unser Ziel ist es, potentiellen Artenrückgang und eine Reduktion der relativen Abundanz von Arten zu untersuchen, und Veränderungen in den Strukturen von Artengemeinschaften zu quantifizieren. Außerdem beschäftigen wir uns intensiv mit den einzelnen Treibern, die zu diesem negativen Trend führen.
Ansätze und Methoden: Die enge Integration historischer Aufzeichnungen aus naturkundlichen Sammlungen ist die Voraussetzung für die Untersuchung langfristiger Trends. Neben der Untersuchung von Trends der Artenvielfalt und von relativen Abundanzen sowie der Struktur von Artengemeinschaften wenden wir Trait-basierte Analysen an, um potentielle Gewinner und Verlierer aus einer Artengemeinschaft zu identifizieren. Außerdem versuchen wir potentielle Treiber, die zu einem Verlust von Artenvielfalt führen, zu identifizieren.
Kontakt: Jan Christian Habel, Zoologische Evolutionsbiologie,
Poster