EICHBERGER C., U. P.HEISELMAYER (1997) Die Erika-Kiefernbestände (Erico-Pinetum sylvestris Br.-Bl. in Br.-Bl. et al. 39) bei Mandling (Salzburg und Steiermark, Österreich). – Linzer biol. Beitr. 29/1, 507-543 (1. Teil, Text).
EICHBERGER C., U. P.HEISELMAYER (1997) Die Erika-Kiefernbestände (Erico-Pinetum sylvestris Br.-Bl. in Br.-Bl. et al. 39) bei Mandling (Salzburg und Steiermark, Österreich). – Linzer biol. Beitr. 29/2, 1175 (2. Teil, Vegetationstabelle).
EICHBERGER C. U.P. HEISELMAYER,P. (1995) Die Eibe (Taxus baccata L.) in Salzburg. Versuch einer Monographie. – Sauteria 7 1-128 & Anhang.
GRABNER S., B. GRIEHSER U. P.HEISELMAYER (1995) Vegetationsmuster in Erosionsrinnen der Phrygana auf Mykonos uns Tinos.- in H.Riedl u.W.Kern Beitrag zur Landeskunde von Griechenland., Salzburger Geographische Arbeiten 29267-306.
GRABNER,S. U. P.HEISELMAYER (2000) The vegetation dynamic in erosion rills in the phrygana of Mykonos.-Acto Botanica Croatica 59111-134.
GRIEHSER B., S. GRABNER U. P. HEISELMAYER (1995) Vegetationsentwicklung nach Brandrodung der Phrygana auf den Kykladen Mykonos und Tinos.- in H.Riedl u.W.Kern Beitrag zur Landeskunde von Griechenland., Salzburger Geographische Arbeiten 29307-325.
HEISELMAYER P. (1975) Die Wälder im hinteren Kleinarltal – Zeugen einer wärmeren Klimaepoche. – Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde 117 411-431.
HEISELMAYER P. (1976) Inneralpine Laubwälder in Kärnten, der Steiermark und Salzburg. – Carinthia II 166 309-328.
HEISELMAYER P. (1979) Die Lindenwälder im Val Bavona (Tessin). – Berichte des Geobotanischen Institutes ETH Zürich, Stiftung Rübel 46 90-116.
HEISELMAYER P. (1979) Prinzipien der Vetetationsgliederung im Tappenkar (Radstädter Tauern). – Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde 119 305-323.
HEISELMAYER P. (1981) Die Vegetationskarte als Grundlage für ökologische Kartierungen. – Angewandte Pflanzensoziologie, Veröff. der Forstlichen Bundesversuchsanstalt 2659-73.
HEISELMAYER P. (1982) Die Pflanzengesellschaften des Tappenkars (Radstädter Tauern). – Stapfia 10 161-202.
HEISELMAYER P. (1984) Grundzüge der Vegetationsgliederung Norwegens. – Jahrbuch der Universität Salzburg 1982-1983 247-266.
HEISELMAYER P. (1985) Zur Problematik der Zeigerwerte und deren Anwendung in Pflanzengesellschaften der alpinen Stufe. – Stapfia 14 105-125.
HEISELMAYER P. (1985) Zur Vegetation stark beweideter Gebiete in den Radstädter Tauern (Hinteres Kleinarltal, Salzburg). – Verh. d. zool.-bot. Ges. 123 247-262, 1 Tab..
HEISELMAYER P. (1986) Anton Eleutherius Sauter – ein Salzburger Botaniker.- Sauteria 18-11.
HEISELMAYER P. (1986) Die vegetationskundliche und pflanzengeographische Stellung der Kykladen innerhalb des mediterranen Lebensraumes.- Geographische Studien auf Seriphos. in Salzburger Exkursionsberichte Heft 10133-147.
HEISELMAYER P. (1986) Klimaökologische Untersuchungen im Bereich der Vorlandseen.- in Raumbezogene Forschung und Planung im Lande Salzburg Heft 247-69.
HEISELMAYER P. (1987) Vegetationskundliche Eindrücke einer Islandexkursion.-Jahrbuch der Universität Salzburg 1983-1985272-288.
HEISELMAYER P. (1987) Geländeklima und Vegetation im Bereich des Tappenkars (Hinteres Kleinarltal, Salzburg).- Jahrbuch des Hauses der Natur 10114-123.
HEISELMAYER P. (1988) Kreta – Vegetation und Pflanzengeographie einer südägäischen Insel.- Ber. d. Naturw.mediz.Vereines Innsbruck 75251-260.
HEISELMAYER P. (1989) Sehenswerte Naturräume in Salzburg.- in der Österr. Naturführer. Pinguin Verlag. HEISELMAYER P. (1991) Die Vergesellschaftung von Nardus stricta in Salzburg.- 6. Österr.Botanikertagung. Graz, 1991.
HEISELMAYER P. (1992) Weidebedingte Pflanzengesellschaften der Montanstufe im Reichramiger Hintergebirge am Beispiel von Ebenforst- und Schaumbergalm.-in Ebenforst- und Schaumbergalm, Salzburger Geographische Materialien 175-18.
HEISELMAYER P. (1993) Die Vegetation auf Kalk-Silikat Mischgestein und deren Stellung innerhalb der alpinen Höhenstufen.- Salzburger Geographische Arbeiten, Bd 2555-68, Festschrift Riedl.
HEISELMAYER P. (1993) Nationalparkforschung am Institut für Botanik.- in Salzburger Geographische Materialien 1947-50.
HEISELMAYER P. (1996) Der Nationalpark Hohe Tauern.- in Die Nationalparke Österreichs. Pinguin Verlag. HEISELMAYER P. (1996) Der geplante Nationalpark Kalkhochalpen.- in Die Nationalparke Österreichs. Pinguin Verlag.
HEISELMAYER P. (1996) Der geplante Nationalpark Kalkhochalpen in Salzburg.- in (ed. Wolkinger) Natur- und Nationalparks in Östereich,Austria Medien Service, 241-245, 1996.
HEISELMAYER P. (1996) Menschlich bedingte Vegetationsveränderungen auf den Kykladen (Ägäis).- Arch. für Nat.- Lands.- 35161-174, 1996.
HEISELMAYER P. (1997) Wiesen und Wiesenbewirtschaftung in Salzburg.- Bericht über die 2. Pflanzensoziologische Tagung „Pflanzengesellschaften im Alpenraum und ihre Bedeutung für die Bewirtschaftung“, BAL Gumpenstein, S.79-84, 1997
HEISELMAYER P. S. GRABNER. U. B. GRIEHSER-(1995)-Vegetation und Vegetationsentwicklung der Phrygana in Mykonos und Tinos.- in H.Riedl u.W.Kern Beitrag zur Landeskunde von Griechenland., Salzburger Geographische Arbeiten 29253-266.
HEISELMAYER P. U. A.SIEBENBRUNNER-(1986)-Vegetation und Brachenentwicklung auf Seriphos (Kykladen).- Geographische Studien auf Seriphos. in Salzburger Exkursionsberichte Heft 10149-157.
HEISELMAYER P. U. H.REISINGER-(1989)-Die Vegetation Nord-Süd gerichteter Verkehrsweg in Salzburg.- Verh. der Gesellschaft für Ökologie XIX/I. 19. Jahrestagung 119-121.
HEISELMAYER. P. U. J.SEIDENSCHWARZ-(1994)-Die Pflanzenwelt des Wallfahrtsweges.- in Die Wallfahrt über das Steinerne Meer, Nationalpark Berchtesgaden, Forschungsbericht 3083-94.
HEISELMAYER P. U. P. PILSL-(1983)-Vegetationskundliche Studien an Brachflächen unterschiedlichen Alters auf Siphnos. – In Geographische Studien auf Siphnos. Salzburger Exkursionsberichte 9 203-216.
HEISELMAYER P.,W.SCHNEIDER U.H.PLANK.-(1982)-Vegetationskundliche Luftbildauswertungen am Beispiel der Umgebung des Glocknerhauses. – Carinthia II 172 225-240.
KÜHBAUCH W., P. HEISELMAYER P. I. SZOLGA-(1997)-Einfluss des Vegetationsstadiums, des Schnittzeitpunktes und des Planzenbestandes in Höhenstufen zwischen 570 und 900m über NN auf die Qualität des Grünlandfutters im Flachgau (Salzburg) 1995.- Alpenländisches Expertenforum „Grundfutterqualität und Grund
SCHNEIDER W., P. HEISELMAYER U. H. PLANK-(1984)-Land Use Mapping in Austria with Spot.-Spot Simulation Europa 82. Final Report 79-90. Commission of the Europaean Communities, Joint Research Center ISPRA Establishment.
SCHNEIDER,W. HEISELMAYER P. U. H.PLANK-(1983)-Rechnergestützte objektivierte Vegetationskartierung aus Farb-Infrarot-Luftbildern, dargestellt am Beispiel der Umgebung des Glocknerhauses. – In Veröff. des Österr. MAB Hochgebirgsprogramms der Österr. Akad. D. Wissensch. 7 61-78. MAB Kartenband „Hohe T
UNTERBRUNER,U., S.BERKOVITS, P.HEISELMAYER, R. PATZNER U. G.PFLIEGERSDORFER-(1998)-„Erleben, erforschen, unterrichten“ – Ein interdisziplinäres Studienprojek.- umwelt & bildung,1/0933-34.
WAGNER H. U. HEISELMAYER P.-(1982)-A statistical analysis of the systematics and ecology of plants common to Ireland and Austria. – In Studies on Irish Vegetation, Journal of Life Sciences, Royal Botanical Society 1982 283-387.
WITTMANN, A. SIEBENBRUNNER, P. PILSL U. P.HEISELMAYER-(1987)-Die floristische Kartierung in Salzburg, Fortschritte und Ergebnisse.- Jahrbuch der Universität Salzburg 1984-1985288-305.
WITTMANN, A. SIEBENBRUNNER, P. PILSL U. P.HEISELMAYER-(1987)-Atlas der Gefäßpflanzen Salzburgs.- Sauteria 2403 Seiten.
WITTMANN H., A.SIEBENBRUNNER, P.PILSL, U.P.HEISELMAYER-(1984)-Bericht über die floristische Kartierung im Bundesland Salzburg. – Floristische Mitteilungen aus Salzburg 9 21-26.
HEISELMAYER P.(1999) Wintersport als Verursacher von Vegetationsschäden. -Wintersport und Naturschutz, Laufener Seminarbeiträge 6/99,25-28, Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL).
HEISELMAYER P. S. GRABNER. U. B. GRIEHSER (1995) Vegetation und Vegetationsentwicklung der Phrygana in Mykonos und Tinos.- in H.Riedl u.W.Kern Beitrag zur Landeskunde von Griechenland., Salzburger Geographische Arbeiten 29253-266.
HEISELMAYER P. U. A.SIEBENBRUNNER (1986) Vegetation und Brachenentwicklung auf Seriphos (Kykladen).- Geographische Studien auf Seriphos. in Salzburger Exkursionsberichte Heft 10149-157.
HEISELMAYER P. U. H.REISINGER (1989) Die Vegetation Nord-Süd gerichteter Verkehrsweg in Salzburg.- Verh. der Gesellschaft für Ökologie XIX/I. 19. Jahrestagung 119-121.
HEISELMAYER. P. U. J.SEIDENSCHWARZ (1994) Die Pflanzenwelt des Wallfahrtsweges.- in Die Wallfahrt über das Steinerne Meer, Nationalpark Berchtesgaden, Forschungsbericht 3083-94.
HEISELMAYER P. U. P. PILSL (1983) Vegetationskundliche Studien an Brachflächen unterschiedlichen Alters auf Siphnos. – In Geographische Studien auf Siphnos. Salzburger Exkursionsberichte 9 203-216.
HEISELMAYER P.,W.SCHNEIDER U.H.PLANK. (1982) Vegetationskundliche Luftbildauswertungen am Beispiel der Umgebung des Glocknerhauses. – Carinthia II 172 225-240.
KÜHBAUCH W., P. HEISELMAYER P. I. SZOLGA (1997) Einfluss des Vegetationsstadiums, des Schnittzeitpunktes und des Planzenbestandes in Höhenstufen zwischen 570 und 900m über NN auf die Qualität des Grünlandfutters im Flachgau (Salzburg) 1995.- Alpenländisches Expertenforum „Grundfutterqualität und Grund
SCHNEIDER W., P. HEISELMAYER U. H. PLANK (1984) Land Use Mapping in Austria with Spot.-Spot Simulation Europa 82. Final Report 79-90. Commission of the Europaean Communities, Joint Research Center ISPRA Establishment.
SCHNEIDER,W. HEISELMAYER P. U. H.PLANK (1983) Rechnergestützte objektivierte Vegetationskartierung aus Farb-Infrarot-Luftbildern, dargestellt am Beispiel der Umgebung des Glocknerhauses. – In Veröff. des Österr. MAB Hochgebirgsprogramms der Österr. Akad. D. Wissensch. 7 61-78. MAB Kartenband „Hohe T
UNTERBRUNER,U., S.BERKOVITS, P.HEISELMAYER, R. PATZNER U. G.PFLIEGERSDORFER (1998) „Erleben, erforschen, unterrichten“ – Ein interdisziplinäres Studienprojek.- umwelt & bildung,1/0933-34.
WAGNER H. U. HEISELMAYER P. (1982) A statistical analysis of the systematics and ecology of plants common to Ireland and Austria. – In Studies on Irish Vegetation, Journal of Life Sciences, Royal Botanical Society 1982 283-387.
WITTMANN, A. SIEBENBRUNNER, P. PILSL U. P.HEISELMAYER (1987) Die floristische Kartierung in Salzburg, Fortschritte und Ergebnisse.- Jahrbuch der Universität Salzburg 1984-1985288-305.
WITTMANN, A. SIEBENBRUNNER, P. PILSL U. P.HEISELMAYER (1987) Atlas der Gefäßpflanzen Salzburgs.- Sauteria 2403 Seiten. WITTMANN H., A.SIEBENBRUNNER, P.PILSL, U.P.HEISELMAYER (1984) Bericht über die floristische Kartierung im Bundesland Salzburg. – Floristische Mitteilungen aus Salzburg 9 21-26.
STROBL Peter, Albin BLASCHKA & P. HEISELMAYER (2003): BIS: A versatile platform for independent Botanical Information System.-in: Abstr. bei Tagung GfÖ Halle/Saale 2003.
EICHBERGER Christian, Paul HEISELMAYER & S. GRABNER (2004) Rotföhrenwälder in Österreich: eine syntaxonomische Neubewertung.-Tüxenia (in Druck). 
HEISELMAYER P. (2004): Die Vegetation auf kalkhältigen Silikatgestein. In: La vegetazione postglaziale passata e presente.- Colloques Phytosociologiques XXVIII:933-946, Dip. Di Botanica et Ecologia Universitá di Camerino