Peer, T. (1993): Die Föhrenwälder in Südtirol in ihren räumlichen und ökologischen Beziehungen. Dissertationes Botanicae 196 (Festschrift ZOLLER), 191-208. 
Peer, T. und M. Pintaric (1994): Das Verhalten von Radiocäsium in Weiderasen der Hohen Tauern (Salzburg, Austria). Verh. Ges. f. Ökologie 23, 105-111. 
Gstöttner, E. und T. Peer (1995): Schwermetalluntersuchung in Hochmooren des Bundeslandes Salzburg. Bundesministerium für Umwelt, Bd. 20, Schriftenreihe der Sektion I, Wien, 63 S. 
Peer, T. (1995): Die natürliche Pflanzendecke Südtirols. Begleittext und Karte der natürlichen Vegetation 1:200.000. Autonome Provinz Bozen-Südtirol, 32 S. 
Stemmer, M. und T. Peer (1996): Untersuchungen zum Nährstoffhaushalt beweideter und nicht mehr beweideter Almflächen im Sonderschutzgebiet Piffkar (Nationalpark Hohe Tauern). Wiss. Mitt. Aus dem NP Hohe Tauern, 2, 7-17. 
Peer, T. (2000): The Highland Steppes of the Hindu Kush Range as Indicators of Centuries Old Pasture Farming. Marburger Geographische Schriften 135, 312 – 325. 
Peer, T., Millinger, A., Gruber J. P. und F. Hussain (2001): Vegetation and altitudinal zonation in relation to the impact of grazing in the steppe lands of the Hindu Kush Range (N-Pakistan): Phytocoenologia 31, 477-498. 
Köck, A. und T. Peer (2001): Experimentelle Untersuchungen an einer papierchromatographischen Methode zur Rotteindikation von Komposten. Ber. nat.-med. Ver. Salzburg 13, 7-26. 
Peer, T., Lippert, W., Wunder H. & J. Seidenschwarz (2003): Die Pflan- zenwelt des Nationalparks Berchtesgaden. Berchtesgadener Anzeiger, Berchtesgaden, 192
S. Hartl, H und T. Peer (2005): Die Pflanzenwelt im Nationalpark Hohe Tauern. 2., völlig überarbeitete und aktualisierte Auflage. Universitätsverlag Carinthia, Klagenfurt.