Matthias Steffel

Fachbereich Erziehungswissenschaft
Hauptbetreuerin Univ.-Prof. Dr. Sabine Seichter
Nebenbetreuer
Beginn
Kontakt
Thema der Dissertation Der Begriff der Utopie in der Pädagogik. Wissenschaftstheoretische Überlegungen zu den Möglichkeitsbedingungen pädagogischer Utopien im Kritischen Rationalismus, Poststrukturalismus und Kritischer Theorie.

Abstract

Arbeitstitel: „Pädagogisches Denken zwischen Utopie und Tatsächlichkeit: Wissenschaftstheoretische Überlegungen zu den Möglichkeitsbedingungen utopischen Denkens in der Pädagogik“  
Im Dissertationsprojekt wird das Ziel verfolgt, den Begriff der Utopie in Hinblick auf pädagogisches Denken zu analysieren und entsprechend fruchtbar zu machen. Dabei wollen konzeptuelle Ähnlichkeiten ‚pädagogischen‘ und ‚utopischen‘ Denkens aufgezeigt und nach historisch-systematischer Herleitung anhand von drei erziehungswissenschaftlichen Positionen exemplarisch veranschaulicht werden: (1) der Geisteswissenschaftlichen Pädagogik, (2) dem Kritischen Rationalismus und (3) dem Poststrukturalismus. Der Fokus liegt dabei auf der Frage, wie Erziehung und Bildung hier jeweils zu denken wäre, und inwieweit die utopische Dimension pädagogischen Denkens mitgedacht wird bzw. überhaupt als denkbar erscheint, an welchen Stellen sie bewusst oder unbewusst vernachlässigt wird und welche Konsequenzen sich daraus für die Pädagogik als Wissenschaft und – damit einhergehend – für pädagogisches Denken ergeben.


CV

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes
Universitätsassistent und Dissertant, Allgemeine Erziehungswissenschaft