Empirische Forschungsmethoden der Erziehungswissenschaft : Übung, Bachelor-Modul: Methoden der empirischen Forschung in der Erziehungswissenschaft, Universität Trier  

  • Kurzbeschreibung: Es gibt unterschiedliche Wege, wie eine wissenschaftliche Disziplin, z.B. die Pädagogik, zu Erkenntnissen kommt. Ein Weg ist die empirische Sozialforschung. Diese Übung bietet einen praktischen Einstieg in das Feld der qualitativen Forschung: Die TeilnehmerInnen arbeiten in Tandems von zwei Studierenden an einem eigenen, kleinen Forschungsprojekt, das in den Sitzungen vorbereitet, begleitet und präsentiert wird. Ziel der Übung ist es, jeweils eine Methode der Erhebung, Aufbereitung und Auswertung von Daten der qualitativen Sozialforschung kennen zu lernen und zu verstehen. Die Übung dient dazu, erste Grundkenntnisse im Methodeneinsatz zu gewinnen, v.a. aber der Reflexion des eigenen Vorgehens und Erlebens im Forschungsprozess. Die Erstsemester-Übung ist Teil des Moduls IV „Methoden der empirische Sozialforschung“ und bereitet auf die Vorlesung im Sommersemester 2014 vor. Die  14-tägige Übung á 1,5h untergliedert sich in 8 Gruppen mit 20-25 TeilnehmerInnen, die von Mareike Patschke, Eberhard Raithelhuber oder Marina Swat geleitet werden. Studierende können sich im LSF nur in eine der teilnehmerbegrenzten Übungen zu qualitativen Methoden eintragen.