Aufzeichnung zum Nachsehen

beharrlich kritisch bleiben

AKG und gendup – 50 Jahre Gleichstellungsgeschichte an der PLUS

 

30 Jahre AKG und 20 Jahre gendup – nehmen wir zum Anlass, unsere Entstehungsgeschichte zu reflektieren.

Die Historikerin Sabine Veits-Falk spannt in ihrem Vortrag den Bogen von der Zulassung erster Frauen* zum Universitätsstudium über zentrale Reformen der 1970er Jahre auf Bundesebene, die die Möglichkeiten zur Etablierung der Gleichstellungsarbeit an Universitäten schufen und wirft nicht zuletzt, einen Blick auf gegenwärtige, durchwegs komplexe Fragestellungen. Im anschließenden Gespräch diskutieren Silvia Arzt (Vorsitzende AKG) und Cornelia Brunnauer (Leitung gendup) mit Sabine Veits-Falk aktuelle Herausforderungen, Chancen und Ziele.

Begrüßung
Silvia Arzt, Vorsitzende Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen
Cornelia Brunnauer, Leitung gendup-Koordinationsstelle für Gender Studies und Gleichstellung

Einleitung
Christine Steger, Leitung FGDD – Family Gender Disability & Diversity

Grußworte von
Rektor Hendrik Lehnert, Landesrätin Andrea Klambauer und Vizebürgermeister Bernhard Auinger

Vortrag und Gespräch mit Sabine Veits-Falk
Frauen an der Paris-Lodron-Universität Salzburg – 30 Jahre AKG und 20 Jahre gendup

Zur Person
Sabine Veits-Falk, Historikerin und stellvertretende Leiterin des Stadtarchivs Salzburg, seit 1996 Lehrbeauftragte an der Universität Salzburg, Mitglied im Interdisziplinären Expert*innenrat der Universität Salzburg, zahlreiche Publikationen und Vorträge zur Stadtgeschichte, Frauen- und Geschlechtergeschichte, Sozial- und Migrationsgeschichte sowie Erinnerungskultur.

Moderation
Silvia Arzt & Cornelia Brunnauer

Zur FS1-Aufzeichnung:  https://youtu.be/XdhTfaMS3tA