Bachelor-Studium Geologie

Ziel des Bachelorstudiums Geologie ist eine Einführung in die Funktionsweise der Erde, in die spezifischen Arbeitstechniken der Geologie und in die verschiedenen Anwendungsfelder der Geologie. Bei uns liegt der Fokus auf einer geländeorientierten Geologie. Geoinformatik, Numerische Modellierung und Anwendungsfelder (z. B. Technische Geologie, Hydrogeologie, geophysikalische Methoden, Naturgefahren) sind in das Grundstudium integriert. Zahlreiche Büros für Erdwissenschaften und Technische Geologie im Bundesland Salzburg, Oberösterreich und Südostbayern erlauben einen direkten Einstieg in die Praxis.
Das Bachelorstudium Geologie umfasst als Vollzeitstudium sechs Semester. Der Gesamtumfang beträgt 180 ECTS-Credits. Absolventinnen und Absolventen wird der akademische Grad „Bachelor of Science“, abgekürzt „BSc“, verliehen.

Geologie beginnen als außerordentliches Studium (Ao.Studium)
GeologieInteressierte, die bereits vor dem Abschluss ihrer Matura, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung Lehrveranstaltungen der Geologie besuchen möchten, sind als außerordentliche Hörer und Hörerinnen herzlich willkommen. Es können auch bereits Prüfungen abgelegt werden, die dann bei Aufnahme des regulären Geologiestudiums angerechnet werden können.

Biologie-Ergänzungsprüfung
Für die Zulassung zum Geologiestudium ist der Nachweis zu führen, dass nach der 8. Schulstufe Biologie im Ausmaß von 4 Wochenstunden absolviert worden ist (gemäß Universitätsberechtigungs-verordnung UBVO, §2 (5)). Wurde Biologie nach der 8. Schulstufe nicht belegt, muss vor einer Zulassung für das Geologiestudium (das heißt allerspätestens vor dem 30. November für Studienbeginn im Wintersemester bzw. dem 30. April für Studienbeginn im Sommersemester) eine Biologie-Ergänzungsprüfung (UBVO §2 (1) a)) abgelegt werden.

Prüfer für die Biologie Ergänzungsprüfung
Prof. Dr. Thomas Weiger Tel. 0662 8044 5660
Prof. Dr. Hubert Kerschbaum Tel. 0662 8044 5667
Prof. Dr. Stefan Galler Tel. 0662 8044 5618


Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes