16.10.2007

Die Allergieforscher Fatima Ferreira & Josef Thalhamer gewinnen den science2business award

Der science2business award wurde österreichweit ausgeschrieben und dieses Jahr erstmals durchgeführt. Es ist bislang auch der einzige Wettbewerb für die beste Kooperation von Unternehmen und Universität.

(C) Anna Rauchenberger - Wien 02.10.2007 - life-science-success 2007

Gemeinsam forschen und entwickeln sie im Bereich „Allergiediagnostik und Therapie“. Der science2business award wurde österreichweit ausgeschrieben und dieses Jahr erstmals durchgeführt. Es ist bislang auch der einzige Wettbewerb für die beste Kooperation von Unternehmen und Universität.

Weitere Gewinner waren: Mag. Dr. Viviane Klose, Universität f. Bodenkultur Wien, IFA-Tulln mit der Biomin GmbH für die „Entwicklung probiotischer Futtermittelzusätze“. Anerkennungsurkunden erhielten Univ. Prof. Dr. Reingard Grabherr gemeinsam mit dem Unternehmen Boehringer Ingelheim Austria für „Antibiotikafreie Plasmidselektion für die Gentherapie“ sowie Dr. Thomas Felzmann von der Trimed Biotech GmbH für die Kooperation mit dem Wilhelminenspital und der St. Anna Kinderkrebsforschung, die gemeinsam an genetisch modifizierten dendritischen Zellen forschen.

Bereitgestellt wurde der Preis, der insgesamt mit Euro 5.000,– dotiert ist, vom BM f. Wirtschaft und Arbeit. „Die wirtschaftliche Umsetzung wissenschaftlicher Ergebnisse ist heute wichtiger denn je. Neben der wissenschaftlichen Exzellenz entscheiden die richtigen praktischen Umsetzungsmethoden über den Erfolg“, so beschreibt MR Dr. Ulrike Unterer ihre Motivation für ihr Engagement beim science2business award.

Initiiert, konzipiert und organisiert wurde der science2business award von life-science Karriere Services, DI Gisela Zechner. Der Wettbewerb wurde Österreichweit ausgeschrieben; 30 Kooperationen an denen insgesamt 140 Kooperationspartner aus Österreich, Deutschland, Slowenien, Kroatien, Italien und Australien beteiligt waren, haben sich darum beworben. Alle naturwissenschaftlichen Universitäten in Österreich haben daran teilgenommen.

Der science2business award konzentriert sich auf die Fragen der praktischen Umsetzung; WIE wird aus einer viel versprechenden wissenschaftlichen Erkenntnis ein marktfähiges Produkt? Worauf kommt es an, damit Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft erfolgreich werden? Wie werden patentrechtliche Fragen und die Rechte Geistigen Eigentums geregelt? Wie funktioniert die Kommunikation? Welche organisatorischen Rahmenbedingungen sind hilfreich? Auf diese und ähnliche Fragen sollen Antworten gefunden werden. „Lernen von den Besten, zum Nachahmen anregen und an Hand erfolgreicher, realer Kooperationen aufzeigen, wie es praktisch funktioniert“, erläutert DI Gisela Zechner das Ziel des science2business awards.

Kontakt:

life-science Karriere Services

DI Gisela Zechner

T: 01-98 54 276

Univ. Prof. Dr. Fatima Ferreira

Arbeitsgruppe Ferreira & ThalhamerT: 0662-80 44 57 34

Einen Überblick und Kurzbeschreibung über alle eingereichten Projekte finden Sie unter:

www.life-science-success.com > science2business award