13.06.2007

Universitätsprofessor Kurt Schmoller zum korrespondieren Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften gewählt

Der Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg, Universitätsprofessor Kurt Schmoller wurde zum korrespondierenden Mitglied der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) gewählt.

Das Dekret wurde in einer feierlichen Sitzung im Festsaal der ÖAW in Wien überreicht. Die Vorstellung der neugewählten Mitglieder wird im kommenden Almanach der Akademie abgedruckt.

schmoller2

Univ.-Prof. Dr. Peter Schuster, Präsident der Akademie der Wissenschaften und Univ.-Prof. Dr. Kurt Schmoller,  Bildnachweis: „© ÖAW / Robert Herbst“

Kurt Schmoller wurde am 8.9.1959 in Salzburg geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften wurde er 1981 Assistent am Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie der Universität Salzburg und promovierte 1982 zum Doktor der Rechte sub auspiciis praesidentis. Nach seiner Habilitation für Strafrecht und Strafprozessrecht 1985 ging er als Forschungsstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht nach Freiburg im Breisgau. Im Anschluss besetzte er mehrere Professuren in Deutschland und Österreich und wurde 1993 zum Ordentlichen Universitätsprofessor für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Salzburg berufen. Seit 2004 übt Schmoller das Amt des Dekans der  Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg aus.