21.05.2008

Stephanie Fediakov-Flögel mehrfach ausgezeichnet

Die Slawistin Fediakov-Flögel wurde für ihren persönlichen Beitrag zur Freundschaft zwischen Russland und Österreich gewürdigt

Am 13. Juni 2007 wurde Frau Mag. Stephanie Fediakov-Flögel im Rahmen eines Empfangs im Generalkonsulat der Russischen Föderation in Salzburg, von Dr. Viktor G. Schevtschenko, dem Präsidenten des Staatlichen Komitees für öffentliche Auszeichnungen, der Lomonossow-Orden überreicht „für ihre Verdienste und den großen persönlichen Beitrag zur Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen Russland und Österreich“.

Außerdem erhielt Fediakov-Flögel am 5. November 2007 die Puschkinmedaille. Diese Auszeichnung wurde ihr anlässlich der „Woche der russischen Sprache“ im Russischen Kulturinstitut in Wien überreicht. Der Botschafter der Russischen Föderation in Österreich, Dr. Stanislaw W. Ossadtschij und die Präsidentin des MAPRJAL (Internationale Assoziation der Russischlehrer) Frau Prof. Ludmila Verbitskaja betonten dabei ihren „großen persönlichen Beitrag zur Verbreitung der russischen Sprache und Kultur“.

Federle

Foto: © privat