31.03.2008

Unirat wählte siebtes Mitglied

Die bisher in den neuen Universitätsrat gewählten Mitglieder bestimmten Dr. Franz B. Humer als siebtes Mitglied.

Jetzt ist der Salzburger Universitätsrat vollständig: Der Senat der Universität Salzburg hatte im Dezember vergangenen Jahres

– Nobelpreisträger für Physik Universitätsprofessor Dr. Johannes Georg Bednorz

– die Historikerin Merith Niehuss, Präsidentin der Universität der Bundeswehr München,

– Universitätsprofessor Dr. Karl Korinek, bisheriger Präsident des Verfassungsgerichtshofes und den

– Nobelpreisträger für Physik Universitätsprofessor Dr. Johannes Georg Bednorz

in den Universitätsrat gewählt.

Seitens des Wissenschaftsministeriums wurden im Februar dieses Jahres der bisherige Uniratsvorsitzende 

– Diplomingenieur Otto G. Zich, 

– die Universitätsprofessorin Gordana Popovic und die 

– Wiener Rechtsanwältin Sieglinde Gahleitner nominiert. 

Humer2008[10544][1]

Das Gremium wählte vergangene Woche Dr. Franz B. Humer als siebtes Mitglied in den Rat. Humer war auch in der vergangenen Amtsperiode Mitglied des Salzburger Uni-Rates.

Dr. Franz B. Humer

Der Österreicher und Schweizer Franz B. Humer promovierte an der Universität Innsbruck zum Doktor der Rechtswissenschaften und wurde mit dem Ehrendoktorat der Universität Basel gewürdigt. Nach Leitungsfunktionen in verschiedenen internationalen Unternehmen trat er 1995 in den Schweizer Konzern F. Hoffmann La Roche Ltd ein. Nachdem er dort die Positionen eines Chief Operating Officers und des Chief Executive Officers sowie des Präsidenten des Verwaltungsrates bekleidete, ist er nunmehr ausschließlich Präsident des Verwaltungsrates. Darüber hinaus ist Humer Mitglied zahlreicher wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Institutionen.

Der Universitätsrat hat u.a. die Aufgabe den Rektor zu wählen, den Entwurf der Leistungsvereinbarung zwischen Universität und Ministerium zu genehmigen und wählt die Vizerektoren auf Vorschlag des Rektors.