05.06.2009

DIE ZUKUNFT DER SENIORINNEN UND SENIOREN IM BUNDESLAND SALZBURG

(Un-)Sichere Pensionen, Altern in Würde, Prävention, Recht auf Pflege, Palliativmedizin Dies sind nur einige Schlagworte, die in der Politik immer mehr an Relevanz gewinnen. Die Universität Salzburg organisiert einen Roundtable mit Vertreterinnen und Vertretern der vier Landtagsfraktionen: Montag, 15. Juni, 18.00 Uhr, Audi Max der Naturwissenschaftlichen Fakultät.

Unsere Gesellschaft unterliegt einem drastischen demographischen Wandel. Diese Veränderungen erfordern dringend Maßnahmen, um die Zukunft der älteren Generation positiv zu gestalten. Nur durch einen reflektierten Umgang mit diesem Thema wird es möglich sein, auf Probleme effizient zu reagieren und damit für mehr Lebensqualität im Alter zu sorgen.

Im Rahmen der Landtagswahl vom 1. März 2009 haben die Parteien Wünsche und Forderungen aufgestellt. Nun soll geklärt werden, was in den nächsten Jahren im Bundesland Salzburg für die Seniorinnen und Senioren geschehen sollte und welche Perspektiven sich mittel- und langfristig ergeben.

Studierende unter der Leitung von Universitätsprofessor Urs Baumann laden zum Thema Gerontopsychologie die vier im Landtag vertretenen Parteien zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion ein.

An der Podiumsdiskussion nehmen teil:

– SPÖ-Landtagsklub: LAbg.Mag.Hilde Eisl
– ÖVP-Landtagsklub: Landtagspräsident Bgm. Ök.-Rat Simon Illmer
– FPÖ-Landtagsklub: Dr.Edwin Tiefenbacher, Bundes- und Salzburger Landesobmann der Freiheitlichen Senioren
– DIE GRÜNEN: LAbg.Cyriak Schwaighofer
Moderation: Univ.-Prof. Dr. Urs Baumann

DATUM: Montag, 15. Juni 2009
ORT: Audi Max der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität  Salzburg, Hellbrunnerstrasse 34, 5020 Salzburg
BEGINN: 18.00 Uhr

Zu dieser Podiumsdiskussion ist öffentlich zugänglich.Die Damen und Herren von den Medien sind herzlich eingeladen.

Kontakt:
Martin Georg Fillinger
Tel. +43 664 4446060

Studentische Arbeitsgruppe Gerontopsychologie 
(Leitung: O.Univ.Prof.Dr.Dr.h.c. Urs Baumann)