29.04.2009

Einladung zur ersten SALZBURGER VORLESUNG

Das Rektorat der Universität Salzburg hat gemeinsam mit der Stadt Salzburg eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen: Die SALZBURGER VORLESUNGEN.

Dabei werden herausragende Persönlichkeiten des intellektuellen Lebens zu brisanten Themen unserer Gesellschaft Stellung nehmen und aktuelle Probleme analysieren.Universität und Stadt Salzburg wollen damit einen Beitrag zum öffentlichen Diskurs leisten.Sie sind ganz herzlich zur ersten Salzburger Vorlesung und dem anschließenden Umtrunk eingeladen:

Universitätsprofessor Dan Diner (Jerusalem):

Verwandlungen.

Über Gedächtnisbilder vom Zweiten Weltkrieg.

Donnerstag, 14. Mai 2009, 19.00 Uhr

Universität Salzburg, Kapitelgasse 4, Hörsaal 230.

Mit Dan Diner konnte ein international anerkannter Experte für die Geschichte des 20. Jahrhunderts mit den Schwerpunkten Naher Osten und Nationalsozialismus gewonnen werden.

Diner lehrt in Deutschland und Israel: Er ist Professor an der Hebrew University of Jerusalem und Professor für Jüdische Geschichte und Kultur an der Universität Leipzig sowie Direktor des Simon Dubnow Instituts für jüdische Geschichte und Kultur in Leipzig (seit 1999).

Dan Diner wuchs in Israel und Deutschland auf, studierte Rechtswissenschaften, Orientalistik und Sozialwissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Er war von 1980-85 Professor für Moderne Arabische Geschichte an der Universität Odense (Dänemark). 1985 erhielt er einen Ruf an den Lehrstuhl für Außereuropäische Geschichte an der Universität Essen. Diner ist Ordentliches Mitglied der Philologisch-historischen Klasse der Sächsischen Akademie der Wissenschaften in Leipzig. <o:p></o:p>

Dan Diner veröffentliche zahlreiche Publikationen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts, insbesondere des Nahen Ostens und der Geschichte Deutschlands mit dem Schwerpunkt Nationalsozialismus:

  • Gegenläufige Gedächtnisse. Über Geltung und Wirkung des Holocaust. Toldot Reihe, Band 7, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2007
  • Versiegelte Zeit. Über den Stillstand in der islamischen Welt, Berlin: Propyläen 2005.
  • Gedächtniszeiten. Über jüdische und andere Geschichten, München: C.H. Beck 2003.
  • Feindbild Amerika. Über die Beständigkeit eines Ressentiments, Berlin: Propyläen 2002.
  • Beyond the Conceivable. Studies on Germany, Nazism and the Holocaust, Berkeley 2000.
  • Das Jahrhundert verstehen. Eine universalhistorische Deutung, München: Luchterhand 1999.
  • Der Krieg der Erinnerungen und die Ordnung der Welt, Berlin: Rotbuch 1991.
  • Kreisläufe. Nationalsozialismus und Gedächtnis, Berlin: Berlin Verlag 1995.
Dan Diner
Der Buchautor Dan Diner, aufgenommen am Freitag (21.10.05) auf der Frankfurter Buchmesse. | © Oliver Stratmann/ddp


Bitte um Anmeldung mit Angabe der Personenzahl bis 11. Mai unter www.uni-salzburg.at/salzburgervorlesungen
Parkmöglichkeit zum Sondertarif in der Mönchsberggarage. Wir lochen Ihren Parkschein.