09.09.2010

Blickpunkt: Biologische Vielfalt. überLeben im globalen Wandel

Eine Veranstaltung des Fachbereichs Organismische Biologie der Universität Salzburg anlässlich des Internationalen Jahrs der Biodiversität 2010.

Krankenstation-fansfornature_com[15644][1]

Mawas-fansfornature[15644][2]

Orang Utants in den Wäldern Borneos. | ©  www.fansfornature.com

Bildwoeckinger-Gletscherstrasse-GROHAG[15644][3]

Bild-KfjhBootHi-GROHAG[15644][4]

Foto: Großglocknerhochalpenstraße | © GROHAG

Die Generalversammlung der UNO hat 2010 zum Internationalen Jahr der

Biodiversität erklärt. Die Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg widmet dem Schutz der Artenvielfalt eine Vortragsreihe. Die Vortragenden kommen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen von der Klimaforschung über die Genetik bis hin zur Philosophie. Die Vorträge sind für die breite Öffentlichkeit konzipiert und finden bei freiem Eintritt statt.

Zum Auftakt lädt der Botaniker Paul Heiselmayer zu einer Spezial-Führung durch den Botanischen Garten der Universität Salzburg und führt in das Thema ein.

Ort & Zeit: Mittwoch, 29. September um 16.15 Uhr, Treffpunkt: Garten-Haupttor, Dauer ca. 1 Stunde.

In der Abschlussveranstaltung am 1. Dezember geht es um den engagierten Kampf für das Überleben der Orang-Utans in Borneo. Auch eine berührende Fotoausstellung über die roten Menschenaffen wird gezeigt.

Vortragsreihe

Blickpunkt: Biologische Vielfalt. überLeben im globalen Wandel

29. September 2010 Ao. Univ.-Prof. Dr. Paul HEISELMAYER  (Botaniker, Univ. Salzburg):„Die Entstehung der Vielfalt“6. Oktober 2010 Dr. Ingeborg AUER (Klimaforscherin, ZAMG Wien):

Zwei Alpentäler im Klimawandel

13. Oktober 2010

Univ.-Prof. Dieter BIRNBACHER  (Philosoph, Univ. Düsseldorf):

„Biodiversität und das Problem der Ersetzbarkeit“

20. Oktober 2010Univ.-Prof. (i.R.) Josef H.REICHHOLF (Evolutionsbiologe, Ökologe & Buchautor):„Stallvieh frisst Lebensvielfalt – und wir essen mit!“27. Oktober 2010Univ.-Prof. Christian STURMBAUER(Genetiker, Univ. Graz):„Neues über die Entstehung der Arten aus dem Modellsystem der Afrikanischen Buntbarsche“

3. November 2010

Gen.Dir. Dr. Christian HEU(GROHAG, Salzburg):„Die Großglockner Hochalpenstraße – Herausforderungen der Zukunft“

10. November 2010Univ.-Prof. Hans-Otto PÖRTNER  (Meeresphysiologe, AWI-Bremerhaven):„Auswirkungen der Ozeanerwärmung und -versauerung auf Meerestiere“

17. November 2010Ao.Univ.-Prof. Gustav BERNROIDER  (Zoologe, Univ. Salzburg)„Migration und Navigation der Vögel“24. November 2010Ao. Univ.-Prof. Helmut HABERL(Humanökologe & Mathematiker, Univ. Klagenfurt):„Landwirtschaft, Ernährung und Bioenergie im Jahr 2050 – globale Szenarien“

Zeit & Ort: jeweils am Mittwoch von 18.15-19.30 Uhr, anschließend Diskussionsmöglichkeit mit den Vortragenden im Blauen Hörsaal, NAWI, Hellbrunnerstrasse 34, 5020 Salzburg.

EINTRITT FREI !

Abschlussveranstaltung am 1. Dezember 2010 im AudiMax, NAWI, 18.30-20.00 Uhr:

Dr. Willie SMITS (Forstwirt & Leiter von Orang-Utan Schutzstationen in Borneo)

„Die Orang-Utans, wie geht´s weiter?“

Ein Filmvortrag über den engagierten Kampf von und mit Dr. Smits und seinem Team um den Erhalt der extrem gefährdeten „roten“ Menschenaffen in Borneo. Heute sind diese Tiere zwar geschützt, doch die Zerstörung ihres Lebensraumes durch den Menschen führt weiter zu einem dramatischen Rückgang der Bestände.

Im  Anschluss präsentiert der Verein „Fans-for-Nature“ im Foyer des AudiMax eine berührende Fotoausstellung über Orang-Utans und dabei bietet sich auch die seltene Gelegenheit zum persönlichen Gespräch mit dem Vortragenden.

Spenden zum Schutz der stark gefährdeten Orang-Utans sind herzlich willkommen!

Kontakt:

Dr. Eva Herzog, MBA (Controlling & Wissensmanagement)Fachbereich Organismische Biologie der Universität Salzburg

Tel: ++43/662/8044-5617  

FAX: ++43/662/8044-5698e-mail:

 http://www.uni-salzburg.at/orgbiol/eva.herzog