25.05.2010

DAS ZEIGEN VON TANZ

Öffentlicher Dialog mit Kunstschaffenden und KuratorInnen Atelier – Donnerstag, 27. Mai 2010, 19.00-21.00; Tel: 8044-4674

Seit etwa einer Dekade entwickelt sich unter dem Begriff des/der KuratorIn ein neues Berufsbild im Bereich des zeitgenössischen Tanzes und der Performance. Noch ist unklar, was im Tanzbereich unter diesem Begriff zu verstehen ist, der aus der Bildenden Kunst – auch von anderen Kunstsparten wie etwa dem Film – übernommen wird. In der von Sigrid Gareis (Kuratorin und Gründungsintendantin Tanzquartier Wien) initiierten Gesprächsrunde wird die Theorie und Praxis des Kuratierens als ein reflektiertes und systematisiertes Auswählen, Zeigen und Vermitteln von Kunst in und an eine Öffentlichkeit diskutiert.

Interview : Tanzquartier ; Sigrid Gareis

Foto: Sigrid Gareis | © Regine Hendrich

Gesprächsrunde mit Salzburger KünstlerInnen und KuratorInnen aus der Bildenden und Darstellenden Kunst

Hildegund Amanshauser, Elfriede Eberhard, Peter Haas, Petra Roggel, Lisa Hinterreithner, Rotraud Kern, Hubert Lepka, Ulrike Lienbacher, Hemma Schmutz, Michael Stolhofer

sowie Studierenden (Anja Arend, Ingrid Biber, Anna Lena Mützel, Theresa Pointner, Stefanie Rieder) der Abteilung Tanzwissenschaft (Universität Salzburg).

Kontakt und Information:

Elisabeth Hirner: Abteilung Tanzwissenschaft/Dance

Studies Paris-Lodron Universität Salzburg

Tel: 0662-8044-4674

Veranstaltungsort: Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst /Bergstraße 12 / 5020 Salzburg