29.01.2010

DITACT MIT AWARD AUSGEZEICHNET

Die Sommeruniversität ditact_women´s IT summer studies des ICT&S Center der Universität Salzburg wurde mit dem bundesweiten Preis für „Gelebte Chancengleichheit in der IT“ im Rahmen des ebiz egovernment awards ausgezeichnet. Ursula Maier-Rabler, die Geschäftsführerin des ICT&S Center und Alexandra Kreuzeder, die Projektleiterin der ditact, nahmen den Preis im Haus der Telekom in Wien mit Freude entgegen.

ditact-award-10[14344][1]

Foto v.l.n.r.: Dr. Ursula Maier-Rabler und Mag. Alexandra Kreuzeder | © Reportverlag

„Das erklärte Ziel der ditact ist es, die Chancengleichheit von Frauen in der IT aktiv mit zu gestalten und Frauen dazu zu ermutigen in diesem Bereich Fuß zu fassen. Dass unser Engagement und unsere Bemühungen dafür nun in Form dieses Preises gewürdigt werden, freut uns sehr,“ so Alexandra Kreuzeder. Schon 2008 und 2009 wurde das Projekt mit dem Salzburger Preis für Chancengleichheit ausgezeichnet.

Der ebiz egovernment award wird vom Reportverlag gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt verliehen und für innovative und herausragende Projekte in der Informationstechnologie vergeben.

Die ditact_women´s IT summer studies wurde 2009 bereits zum siebten Mal an der Universität Salzburg und Fachhochschule Salzburg durchgeführt. Sie bietet interessierten Informatikstudentinnen und Studentinnen anderer Studienrichtungen die Möglichkeit, aus einem Kurs- und Workshopangebot von über 40 Lehrveranstaltungen rund um die IT ein individuelles Sommerprogramm zusammenzustellen. 2009 nahmen über 150 Frauen die Möglichkeit war, ihr Know-How in der IT zu vergrößern.

In sechs Themenschwerpunkte untergliedert, bieten die Veranstaltungen neben einer Wissensvertiefung auch Einführungen in neue Gebiete. Module, welche auf das universitäre Curriculum abgestimmt sind und mit ECTS Punkten belegt sind, geben den Teilnehmerinnen die Möglichkeit sich intensiv mit der Materie zu befassen.

Das Konzept – Frauen unterrichten Frauen – verfolgt dabei mehrere Ziele: Zum einen zeigen Studien, dass die Lern- und Lehrerfolge von Frauen in monoedukativen Gruppen vor allem in Einführungsveranstaltungen höher sind als in gemischten Gruppen. Die Fachfrauen sind zum anderen „Role-Models“ und werden innerhalb der Universitären und Fachhochschul-Strukturen sichtbar gemacht. Eine kostenlose Kinderbetreuung runden das Programm ab.

Die Jury:

    „Eine der professionellsten Initiativen zu Frau & Technik in Österreich“

    „Eindrucksvolle Stärkung weiblicher Role-Models“

    „Engagiertes Team, außerordentliches gutes Feedback der Teilnehmerinnen“

    „macht Mut für eine gemeinsame Zukunft von Frau und Mann in der Technik“

Die ditact 2010 findet von 23.08.-04.09. wieder an der Universität und Fachhochschule Salzburg statt. Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen ist ab Mitte Mai unter www.ditact.ac.at möglich.

Nähere Information und Kontakt zur ditact:

ditact_women´s IT summer studies<o:p></o:p>

ICT&S Center, Universität Salzburg

Dr. Ursula Maier-Rabler, Leitung ICT&S Center

Mag. Alexandra Kreuzeder, Projektleitung

Sigmund-Haffner-Gasse 18 | A-5020 Salzburg

tel: +43 662-8044-4805 | mobil: +43 664-4646620