16.08.2010

IT Sommerschule für Frauen startet am 23. August

12:30 Uhr, Foyer der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg

Ditact-10a[15604][1]

PLUS

Am Montag, dem 23.08.2010 ist es zum achten Mal so weit, die Sommeruniversität „ditact_women’s IT summer studies“, wird im Foyer der Naturwissenschaftlichen Universität Salzburgeröffnet. Zwei Wochen lang ist die NAWI und die Fachhochschule Salzburg Treffpunkt für Frauen, die sich im IT-Bereich weiterbilden möchten. 

Podiumsgäste aus Politik, Wirtschaft & Wissenschaft

Romy Seidl, ORF-Journalistin und Präsidentin des Frauen-Netzwerks Medien Salzburg moderiert die öffentliche Veranstaltung. Es diskutieren

Landeshauptfrau Mag.a Gabi Burgstaller, Mag.a Vizerektorin Karin Mairitsch (FH Salzburg), Vizerektorin Dr.in Sonja Puntscher-Riekmann (Universität Salzburg) sowie ditact Projekverantwortliche und Geschäftsführerin des ICT&S Centers Dr.in Ursula Maier-Rabler .

Einen weiteren Höhepunkt der Veranstaltung bildet die Expertinnenrunde aus Wirtschaft und Wissenschaft zwischen Keynotespeakerin Petra Jenner (Geschäftsführerin Microsoft Österreich) und Dr.in Ursula Maier-Rabler (ICT&S Center). Zum Abschluss: Buffet und gemeinsamer Austausch.

Die ditact verschafft Frauen den Vorsprung in der IT

Die ditact ist ein Projekt des ICT&S Centers der Universität Salzburg und zeichnet sich durch das bewährte Lehr- und Lernkonzept „von Frauen für Frauen“ aus. So haben interessierte Studentinnen der Informatik und anderer Studienrichtungen die Möglichkeit, aus einem breit gefächerten Lehrveranstaltungsangebot aus über 40 Kursen, allesamt abgehalten von renommierten IT-Fachfrauen, ihren individuellen Kursplan zusammen zu stellen. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen dabei auf IT-Projektmanagement, IT-Grundlagen, IT-Vertiefungen, IT-Anwendung und IT & Karriereplanung. Die ditact hat es sich zum Ziel gesetzt, Frauen für die IT-Branche zu begeistern und Ihnen Mut für eine Karriere in diesem Bereich zu machen.

Neben der fachlichen Wissenserweiterung besteht auch die Möglichkeit zum Networking. Das Rahmenprogramm beinhaltet morgendliche QuiGong und Yogakurse, Stammtische. Kostenlose Kinderbetreuung.

And the winner is… DITACT!Die Erfolge der vergangenen Jahre zeugen von der Qualität der ditact

Im Februar 2010 wurde die Sommeruniversität ditact_women´s IT summer studies des ICT&S Center der Universität Salzburg mit dem bundesweiten Preis für „Gelebte Chancengleichheit in der IT“ im Rahmen des ebiz egovernment awards ausgezeichnet. Ursula Maier-Rabler, die Geschäftsführerin des ICT&S Center und Alexandra Kreuzeder, die Projektleiterin der ditact nahmen den Preis im Haus der Telekom in Wien entgegen.

„Das erklärte Ziel der ditact ist es, die Chancengleichheit von Frauen in der IT aktiv mit zu gestalten und Frauen dazu zu ermutigen in diesem Bereich Fuß zu fassen. Dass unser Engagement und unsere Bemühungen dafür nun in Form dieses Preises gewürdigt werden, freut uns sehr.“ so Alexandra Kreuzeder. Schon 2008 und 2009 wurde das Projekt mit dem Salzburger Preis für Chancengleichheit ausgezeichnet.

Der ebiz egovernment award wird vom Reportverlag gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt verliehen, es werden innovative und herausragende Projekte in der Informationstechnologie ausgezeichnet.

Stimmen aus der Jury:

„Eine der professionellsten Initiativen zu Frau & Technik in Österreich“

„Eindrucksvolle Stärkung weiblicher Role-Models“

„Engagiertes Team, außerordentliches gutes Feedback der Teilnehmerinnen“

„macht Mut für eine gemeinsame Zukunft von Frau und Mann in der Technik“

Weitere Informationen

Enge Kooperationspartner und FörderInnen: Forschung Land Salzburg, Fachhochschule Salzburg, BCCS Business Creation Centre Salzburg, Frau & Arbeit, gendup

Nähere Information und Kontakt zur ditact: ditact_women´s IT summer studiesICT&S Center, Universität SalzburgDr. Ursula Maier-Rabler, Leitung ICT&S Center

Mag. Alexandra Kreuzeder, Projektleitung Sigmund-Haffner-Gasse 18, 5020 Salzburgtel: 0662-8044-4805, mobil: 0664-4646620, www.ditact.ac.at