25.05.2010

NEUER PROFESSOR AM FACHBEREICH FÜR GERMANISTIK

Norbert Christian Wolf hält am 1. Juni 2010, 19 Uhr, in der Akademiestraße 20, HS 311 seine Antrittsvorlesung zu „Das ‚Hohe‘ und das ‚Niedere‘ – intertextuelle und intermediale Bezüge in Kafkas Kurzprosa“.

Univ. Prof. Dr. Norbert Christian Wolf, Jahrgang 1970, wurde im Jahr 2009 von der FU Berlin an die Paris Lodron Universität  (Fachbereich Germanistik) berufen. Wolf ist ein international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Literaturtheorie, der literarischen Ästhetik und Literatursoziologie, und zwar mit Forschungsschwerpunkten seit dem 18. Jahrhundert (z. B. österreichische Aufklärung, Goethe, Musil, Literatur- und Kulturbetrieb in der Moderne). Die Antrittsvorlesung beschäftigt sich am Beispiel der Kurzprosa Franz Kafkas mit grenzüberschreitenden Fragen – Intertextualität und Intermedialität.

Begrüßung: Dekanin ao.Univ.-Prof. Dr. Syliva Hahn

Programm:

Begrüßung: Dekanin ao.Univ.-Prof. Dr. Syliva Hahn

Einleitung: Univ.-Prof. Dr. Karl Müller, Leiter Fachbereich Germanistik