20.10.2010

Proteste gegen Sparkurs

Rund tausend Studierende und Lehrende der Paris-Lodron-Universität sind am Dienstag gemeinsam mit KollegInnen der Kunstuniversität Mozarteum in Salzburg gegen den Sparkurs der Regierung auf die Straße gegangen. Rektorat, Österreichische HochschülerInnenschaft und Betriebsräte der Universität adressieren Forderungskatalog an die Bundesregierung.

Das Rektorat, die Österreichische HochschülerInnenschaft und die Betriebsräte der Universität adressieren folgenden Forderungskatalog an die Bundesregierung:

•          Gesetzliche Verankerung der Erreichung des 2%-BIP-Zieles bis Ende 2015

•          Sofortige Verhandlung der Bundesregierung mit den universitären   Stakeholdern

•          Verbesserung der Betreuungsrelationen durch mehr Personal

•          Stärkung der Forschungsförderung

•          Lösung der finanziellen Probleme durch das Bundesbudget

•          Offizielle Rücknahme der angekündigten Sparmaßnahmen ab 2013

•          Rücknahme der bereits jetzt erfolgten und erfolgenden Kürzungen

•          Sicherstellung der sofortigen und langfristigen finanziellen Unabhängigkeit der Universitäten

•          Ausbau des Stipendiensystems zur Verhinderung von sozialer Selektion bei universitärer Bildung

•          Grundsätzlich: Investition und Ausbau statt Einsparung und Reduktion

Mozartplatz-Uebersicht[15964][1]

Mozartplatz-Trommeln[15964][2]

Die Demonstration begann auf dem Mozartplatz. Im Anschluss fand im übervollen Audimax-Hörsaal der Naturwissenschaftlichen Fakultät die Universitäts-Vollversammlung statt.| © PLUS

Audi-Max-Vollversammlung[15964][3]