14.09.2011

„Natur- und Kulturerlebnisführer der Universität Salzburg“

Der Nationalpark Hohe Tauern birgt eine besondere Vielfalt an ursprünglichen alpinen Ökosystemen und ist gleichzeitig eine über Jahrhunderte von Menschen gestaltete Kulturlandschaft.

Natur-_und_Kulturerlebnis[17644][1]

„Dass die Hohen Tauern einen wahren Schatz an Vielfalt in sich bergen, ist international bekannt und führte schon vor genau 40 Jahren zu der weit vorausschauenden Entscheidung der Landeshauptleute von Salzburg, Tirol und Kärnten, hier den ersten Nationalpark Österreichs entstehen zu lassen. Politik, Nationalparkverwaltung, aber vor allem die Menschen in der Nationalparkregion haben aus dieser politischen Willensbildung eine Erfolgsgeschichte werden lassen“, betont Landesrätin Tina Widmann anlässlich der Buchpräsentation.

Den Schätzen dieser Region widmen die Salzburger Universitätsprofessoren Lothar Schrott und Hans Steyrer sowie Dr. Horst Ibetsberger und Dr. Ewald Hejl einen besonderen Wanderführer: Aufgrund des Erfolges des ersten Bandes erscheint nun der zweite Band der Reihe „Natur- und Kulturerlebnisführer der Universität Salzburg“. Dieser Band widmet sich den einzigartigen Naturschätzen der Hohen Tauern und des Nationalparks. Betrachtet man die Karte des Nationalparks Hohe Tauern, wird die enge Verzahnung von naturbelassenem Hochgebirge und alter Kulturlandschaft sichtbar.

„Dass die Hohen Tauern einen wahren Schatz an Vielfalt in sich bergen, ist international bekannt und führte schon vor genau 40 Jahren zu der weit vorausschauenden Entscheidung der Landeshauptleute von Salzburg, Tirol und Kärnten, hier den ersten Nationalpark Österreichs entstehen zu lassen. Politik, Nationalparkverwaltung, aber vor allem die Menschen in der Nationalparkregion haben aus dieser politischen Willensbildung eine Erfolgsgeschichte werden lassen“, betont Landesrätin Tina Widmann anlässlich der Buchpräsentation.

19 Fachleute aus Geologie, Geographie, Botanik und Alpinismus lassen die interessierte Leserschaft an den Ergebnissen aktueller Forschungen teilhaben und vermitteln die im Naturraum wirksamen Prozesse verständlich und anschaulich. Die zehn Wandervorschläge unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades – von der Familienrunde bis zur leichten Kletterei – gewähren Einblick in diese grandiose Bergwelt. Eindrucksvolles Bildmaterial und zahlreiche Grafiken und Karten runden das Werk ab.

„Als Nationalpark-Landesrätin ist es mir ein großes Anliegen, die Salzburgerinnen und Salzburger für ihren Nationalpark zu begeistern. Der vorliegende Natur- und Kulturerlebnisführer der Universität Salzburg ist ein wertvoller Beitrag dazu. Und dafür möchte ich mich bei allen, die daran mitgearbeitet haben, ganz herzlich bedanken. Und all jenen, die den Natur- und Kulturerlebnisführer schon bald in den Händen halten werden, wünsche ich viel Spaß und Freude beim entdecken bzw. neu entdecken unserer Heimat.“

Das Werk:

Hohe Tauern, Naturkundliche Exkursionen

Hans Steyrer, Ewald Hejl, Horst Ibetsberger und Lothar Schrott (Hrsg.)

Natur- und Kulturerlebnisführer der Universität Salzburg, Band 2

Verlag Dr. Friedrich Pfeil, München 2011

Auf Anfrage übermitteln wir ein Rezensionsexemplar.

Die Damen und Herren von den Medien sind außerdem eingeladen mit den Autoren eine ausgewählte Wanderung zu erleben. Wenden Sie sich an Herrn Dr. Ibetsberger.

Kontakt:

Dr. Horst Ibetsberger

Tel +43 (0) 6216/78394

mobil +43 (0) 699 / 124 766 04