24.10.2011

Welcome Day an der Universität Salzburg

Mit guten Wünschen zum Studienbeginn und einem Präsent begrüssten Landeshauptfrau Gabi Burgstaller, Vizerektor Erich Müller und der ÖH-Vorsitzende Simon Hofbauer (im Bild v.l. mit Studienbeginnern) die Erstsemestrigen in der Universitätsstadt Salzburg.

Gabi Burgstaller, Nawi. Foto: Andreas Kolarik, 24.10.11

© Kolarik

Landeshauptfrau Burgstaller hieß auch die Studierenden aus Deutschland herzlich willkommen, betonte aber, dass angesichts ihrer steigenden Zahl ein finanzieller Ausgleich auf europäischer Ebene geschaffen werden müsse. „Ich habe bereits einen konstruktiven Vorschlag bei der EU-Bildungskommissarin eingereicht: Um die freie Mobilität der Studierenden nicht zu gefährden, muss das Land, aus dem die Studierenden stammen, auch für die Kosten aufkommen.“

Erstmals gibt es an der Universität Salzburg über 18.000 Studierende, eine Anzahl, die auch für die Lehrenden eine Herausforderung darstellt. Trotzdem, so Vizerektor Erich Müller, sei es wichtig, dass neben Vorlesungs- und Prüfungsstress auch Zeit bleibt, die Vorzüge der Universitätsstadt Salzburg und die schönen Seiten der Studienzeit zu genießen. Eine besondere Gelegenheit dazu bietet der StudentInnenmittwoch mit vielen günstigen Angeboten in der Salzburger Altstadt.