10.02.2012

15. Internationales Rechtsinformatik Symposion

Das Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS findet von 23. bis 25. Februar 2012 in den Räumen der Rechtwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg (HS 206 – HS 213) heuer bereits zum 15. Mal statt.

IRIS hat sich als größte und bedeutendste wissenschaftliche Tagung in Österreich und Mitteleuropa auf dem Gebiet der Rechtsinformatik einen festen Platz erobert. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.univie.ac.at/RI/IRIS2012/

Lokale Organisation: Univ.-Prof. Dr. Dietmar Jahnel; Univ.-Prof. Dr. Peter Mader)

Der Schwerpunkt der Tagung liegt im Informationsaustausch der führenden deutschsprachigen und internationalen Rechtsinformatiker über die rechtsdogmatischen, technischen, wirtschaftlichen und sozialen Fragestellungen des Rechts in der Wissensgesellschaft. Die nächste Tagung steht unter dem Generalthema Transformation juristischer Sprachen.

Abgehalten werden zahlreiche Workshops zu Themen Rechtsinformation, Suchtechnologien für Juristen, Juristische Informatiksysteme und Anwendungen, E-Government, E-Demokratie, E-Justiz, Wissensbasiertes Prozessmanagement in Verwaltungsnetzwerken, E-Taxation und FinanzOnline, E-Procurement, Datenschutz, Urheberrecht, E-Commerce, Telekommunikationsrecht, Science Fiction und Utopien, Elektronische Identitäten, Internet Governance und Innovationen in der Rechtsinformatik uvm.

Ein besonderer Workshop wird dem vor 10 Jahren verstorbenen Rechtsinformatiker, Verfassungsrechtler und Landtagspräsidenten Prof. Dr. Helmut Schreiner sowie dem 50 jährigen Geburtstag der Rechtsinformatik gewidmet sein.

Für die Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung wird in Zusammenarbeit mit der UBIT Salzburg eine Podiumsdiskussion zum Thema „EU-gesellschaftsgerechtes Facebook: Datenschutz vs. Börsenwert“ gestaltet. Diese findet am Abend 23. Februar, von 18:00 Uhr bis 19:30 im Hörsaal 230 in der Kapitelgasse statt. Als Hauptvortragenden dürfen wir Max Schrems – Jungwissenschaftler & Student am Juridicum in Wien – von der Initiative Europe-v-Facebook begrüßen.

Ziel des IRIS2012 ist es, die Entwicklung zur vielschichtigen Repräsentation und Kommunikation des Rechts aufzuzeigen und zweckmäßige praktische Lösungen zu finden. Die IRIS Konferenz ist bekannt für ihre interdisziplinäre Ausrichtung als auch die Einbeziehung der Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Die Organisation liegt in den bewährten Händen der jeweiligen Rechtsinformatik-Zentren an den Universitäten Wien und Salzburg (Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, http://rechtsinformatik.univie.ac.at bzw. Schwerpunkt Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt, http://www.uni-salzburg.at/portal/page?_pageid=324,131810&_dad=portal&_schema=PORTAL).

Prganisation: Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität Wien; Schwerpunkt Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt, Universität Salzburg Generalvorsitz/Programmvorsitz: Ao. Univ.-Prof. DDr. Erich Schweighofer Univ.-Prof. Dr. Friedrich Lachmayer Lokale Organisation: Univ.-Prof. Dr. Dietmar Jahnel; Univ.-Prof. Dr. Peter Mader)  

 

Kontakt:

Mag. Julia Baier

UNIVERSITÄT SALZBURG

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Schwerpunkt Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt/

Fachbereich Arbeits-, Wirtschafts- und Europarecht Churfürststraße 1

A-5020 Salzburg

Tel: +43 (0) 662/8044 – 3094