13.01.2012

Festakt zur Eröffnung des Unipark Nonntal

Im Beisein von Bundesminister Dr. Karlheinz Töchterle, Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller, Bürgermeisterstellvertreter Dr. Martin Panosch und dem Geschäftsführer der Bundesimmobiliengesellschaft DI Hans-Peter Weiss und zahlreichen weiteren Ehrengästen wurde heute der Unipark Nonntal eröffnet.

Eroeffnung_Unipark[18285][1]

v.l.n.r.: Bundesminister Dr. Karl-Heinz Töchterle, Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller, Rektor Heinrich Schmidinger, der Geschäftsführer der Bundesimmobiliengesellschaft DI Hans-Peter Weiss und Bürgermeisterstellvertreter Dr. Martin Panosch  | © Scheinast

Der Unipark ist das neue Gebäude der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg. Der Geschäftsführer der Bundesimmobiliengesellschaft, DI Hans-Peter Weiss überreichte Rektor Heinrich Schmidinger offiziell den Schlüssel für das neue Fakultätsgebäude. „Mehr als 30 Jahre musste die Universität auf diesen Augenblick warten. Ganze Generationen von Rektoren, Dekanen, Mitarbeitern und zuständigen der Ministerien sowie Stadt und Land  haben dazu beigetragen, dass es nun soweit ist“, sagte Rektor Heinrich Schmidinger.

In den Uni-Park Nonntal sind die Fachbereiche der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät zu Beginn dieses Studienjahres eingezogen: Anglistik, Erziehungswissenschaft, Germanistik, Linguistik, Romanistik, Slawistik sowie Kunst-, Musik- und Tanzwissenschaft. „Mit diesem Neubau wird auch ein deutliches Signal für die Wichtigkeit der Geistes-, Kultur- und Gesellschaftswissenschaften gesetzt. Diese figurieren bekanntlich nicht immer an erster Stelle, wenn es um die Finanzierung der Wissenschaften und Universitäten geht. Jetzt ist es einmal anders, und dies zeigt, dass sich die Universität Salzburg durch die genannten Wissenschaften positiv geprägt fühlt“, sagt Rektor Schmidinger. Die hohe Investition, die hier zum Tragen gekommen ist, zeige außerdem, dass man seitens der öffentlichen Hand der Universität Salzburg viel Zukunft zutraue.