24.05.2012

UNIVERSITÄT SALZBURG PRÄMIERT HERAUSRAGENDE LEHRVERANSTALTUNGEN

Im Rahmen des „Tages der Lehre 2012“ wurden an der Universität Salzburg die Preise für hervorragende Lehre an den Kommunikationswissenschaftler Josef Trappel, die Rechtswissenschaftler Andreas Bayer und Georgia Neumayer und die Biologen Geja Oostingh und Angelika Götzl vergeben.

Tag_der_Lehre_2012[19104][1] 

Foto v. l. n. r.: Vizerektor Erich Müller, JuryvorsitzenderProf. Dr. Detlev Leutner, 3 Studierende in Vertretung für Univ.-Prof. Dr. Josef Trappel, Rektor Heinrich Schmidinger, Mag. Andreas Bayer, Mag. Georgia Neumayer, Dr. Geja Oostingh, Mag. Dr. Angelika Götzl, Organisator Günter Wageneder.  |  © PLUS

Die prämierten Lehrveranstaltungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie die Studierenden zum aktiven Lernen erziehen und besonders kritisches, kreatives und problemlösendes Denken fordern. Schon während des Semesters erhalten sie Feedback über die von ihnen erbrachten Leistungen und damit Orientierung für ihr weiteres Lernen. Darüber hinaus kommt in allen ausgezeichneten Lehrveranstaltungen ein faires und für die Studierenden nachvollziehbares Beurteilungssystem zum Einsatz.

Anhand dieser Kriterien wählte die Jury aus insgesamt 50 Einreichungen folgende Sieger- Lehrveranstaltungen aus: Der erste Platz ging an Univ.-Prof. Josef Trappel für „Werbung und Redaktion“, der zweite Platz an Mag. Andreas Bayer & Mag. Georgia Neumayer für den „Moot Court aus Zivilrecht“. Den dritten Platz teilten sich ex aequo Dr. Geja Oostingh (Scientific Writing for Biologists) und Dr. Angelika Götzl (Morphogenese – Organogenese).