22.05.2013

IT SPEZIALISTINNEN TREFFEN SICH IN SALZBURG

Mit einem spannenden Vortrag zum Thema IT & Geschlecht von Sylvia Klein eröffnen die ditact_shortcuts das IT-Wochenende vom 23. – 25. Mai 2013 für alle Studentinnen und Expertinnen aus dem Informatik- und IT-Bereich.

Ausgewählte Spezialthemen aus dem Bereich Informatik und aktuelle Trends aus den wichtigsten Fachgebieten der Informationstechnologie werden vorgestellt und in Lehrveranstaltungen und workshops vermittelt.

 

Im Rahmen der jährlich stattfindenden ditact_women’s IT studies des ICT&S Center der Universität Salzburg bieten die shortcuts eine optimale Plattform zur Vernetzung und Austausch.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist kostenfrei. Anmeldung unter www.ditact.ac.at

 

Eröffnungsvortrag 23.05.2013, 18.00 Uhr, (offene Veranstaltung):

Gender & Diversity: es zahlt sich aus!

Warum Gender Mainstreaming und Diversity Management auch in der ITBranche zu besseren Leistungen führen

 

Als erste Betriebsinformatikerin Österreichs zeigt Mag. Sylvia Klein in ihrem Vortrag

auf, wie Gender & Diversity von allen bereits gelebt wird.

Gender umfasst – so wie Diversity – sechs Stufen, die von der Europäischen Union

als Basis unserer Gesellschaft definiert wurden und beschränkt sich nicht nur auf das Geschlechterverhältnis, wie oft vereinfacht dargestellt wird. Der Mensch in seiner

Gesamtheit trägt unsere Gesellschaft.

 

Aktives Diversity Management ist bereits zu einem Erfolgsfaktor für dynamische

Unternehmen geworden und aus unserem Berufsleben nicht mehr wegzudenken.

Gender Mainstreaming aktiv zu nutzen, zu leben, hilft uns im Studium, im

Berufsleben, insbesondere in der Welt der Informatik!

 

Mag. Sylvia Klein ist ganzheitliche Unternehmensberaterin. Sie unterstützt

Unternehmen bei der Optimierung von IT-Anwendungen und

betriebswirtschaftlich getragener Unternehmensorganisation. Als Österreicherin

mit mehrsprachiger Kindheit hat sie sich immer für die Vielfalt von Gesellschaft

und Sprachen interessiert. Sie ist Mitglied der Charta der Vielfalt und sieht es

neben dem Vermitteln ihres Fachwissens, als ihre Aufgabe, den aktiven Einsatz von Gender und Diversity in unserer Gesellschaft zu fördern.

 

Anschließend gemeinsamer Austausch bei Getränken und Snacks!

Workshop: HCI-Kurs

Im Rahmen der ditact_shortcuts ermöglicht der HCI-Kurs an eineinhalb Tagen

Einblicke in den Forschungsbereich der Mensch-Maschinen Interaktion. Dieser

Bereich befasst sich mit der Kommunikation zwischen Mensch und Maschine und ist

in den vergangenen Jahren zu einem der am stärksten wachsenden Gebiete in der

Informatik geworden.

 

Zu Beginn wird ein Überblick über die Entstehung und Geschichte der HCI gegeben.

Ziel ist es den Menschen, interaktive Systeme und die Interaktion miteinander

verstehen zu lernen. Die Teilnehmerinnen werden eigene Erfahrungen mit

interaktiven Systemen im öffentlichen Raum machen und darüber berichten. Die

gefundenen Interaktionsprobleme werden anschließend analysiert und mögliche

Verbesserungsvorschläge erarbeitet.

 

Der Kurs beschäftigt sich mit aktuellen Strömungen in der HCI und wie diese im

Alltag von Nutzen sein können. Mit der Kreativmethode „Random Words“ werden

Ideen für zukünftige interaktive Systeme erarbeitet.

 

Am Samstag steht ein Besuch des Experimental Lab des Christian Doppler Labors

am ICT&S Centers, indem sich derzeit ein interaktiver Autoprototyp befindet, am

Programm. Die Kreation neuer unterhaltende interaktive Systeme für den

Rücksitzbereich und die Erstellung eines Prototypen ist abschließend geplant.

Die Leiterin des Kurses, DI Christiane Moser, ist seit 2009 als Dozentin und

Forschungsassistentin am ICT&S Center Salzburg in der HCI & Usability Gruppe

tätig. Sie ist aktiv in nationale und internationale Projekte involviert und

verantwortlich für verschiedene Nutzerevaluierungen von neuen technischen

Systemen. Christiane Moser studierte von 2002 bis 2007 angewandte Informatik mit dem Schwerpunkt Human-Computer Interaction an der Universität Salzburg.

 

Das ditact_team freut sich auf ein spannendes und informatives Wochenende!

Information:

 

ditact_women´s IT studies

ICT&S Center, Universität Salzburg

Mag. Alexandra Kreuzeder, Projektleitung

Sigmund-Haffner-Gasse 18, 5020 Salzburg

tel: +43 662-8044-4805, mobil: +43 664-4646620

Anmeldung unter www.ditact.ac.at