22.03.2013

WOLFGANG PORSCHE IN SALZBURGER UNI-RAT

Die neuen, seit Anfang März im Amt befindlichen Mitglieder des Uni-Rates der Universität Salzburg wählten gestern, am 21. März, Dr. Wolfgang Porsche einstimmig zu ihrem siebten Mitglied. Die neuen Räte werden eine bzw. einen Vorsitzende/n wählen. Ihre Funktionsperiode dauert fünf Jahre.

Dr._Wolfgang_Porsche[21213][1]
© privat

Die bisherigen Mitglieder des Uni-Rates sind: Dr. Klaus PSEINER, Geschäftsführer der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG); Dr. Gordana POPOVIC von der TU Wien und Prof. Hans MOSER, ehemaliger Rektor der Uni Innsbruck und der FH Kufstein, sie wurden von der Bundesregierung nominiert. Der Senat der Universität Salzburg wählte ebenfalls drei Mitglieder: Die Direktorin des Kompetenzzentrums Sprachen der Freien Uni Bozen, Prof. Rita FRANCESCHINI, den Präsidenten der TU Kaiserslautern, Prof. Helmut J. SCHMIDT und die ehemalige Bundes-ÖH-Vorsitzende Mag.a Barbara BLAHA.

Die bisherigen Mitglieder des Uni-Rates sind: Dr. Klaus PSEINER, Geschäftsführer der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG); Dr. Gordana POPOVIC von der TU Wien und Prof. Hans MOSER, ehemaliger Rektor der Uni Innsbruck und der FH Kufstein, sie wurden von der Bundesregierung nominiert. Der Senat der Universität Salzburg wählte ebenfalls drei Mitglieder: Die Direktorin des Kompetenzzentrums Sprachen der Freien Uni Bozen, Prof. Rita FRANCESCHINI, den Präsidenten der TU Kaiserslautern, Prof. Helmut J. SCHMIDT und die ehemalige Bundes-ÖH-Vorsitzende Mag.a Barbara BLAHA.

Dr. Wolfgang Porsche ist Ehrensenator der Universität Salzburg. Er wurde am 10. Mai 1943 geboren. Nach dem Abitur studierte er an der Hochschule für Welthandel in Wien und promovierte 1973 zum Doktor der Handelswissenschaften. Von 1973 bis 1998 war Porsche geschäftsführender Gesellschafter der Firma JAMOTO, Generalimporteur für Yamaha Zweiräder. Von 1976 bis 1981 war er in verschiedenen Bereichen des Vertriebs- im In- und Ausland der Daimler-Benz AG, Stuttgart-Untertürkheim, tätig. Porsche ist seit 1978 Aufsichtsratsmitglied bei der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG sowie Porsche-Aufsichtsrats- bzw. Verwaltungsratsmitglied in verschiedenen Vertriebsgesellschaften. Und seit 1983 Aufsichtsratsmitglied in den verschiedenen Gremien des Porsche Konzerns, Salzburg. Von 1988 bis 2011 war er geschäftsführender Gesellschafter der Porsche Holding OHG, Salzburg (bis 1996) dann Porsche Holding Ges.m.b.H. und seit 2007 Vorsitzender des Aufsichtsrates der Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart. Porsche erhielt mehrere Auszeichnungen, u.a. das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.