06.11.2014

Blickpunkt : Form(en) – grenzenlos

Vom 1. Oktober bis zum 3. Dezember 2014 lädt der Fachbereich Organismische Biologie alle Interessierten zu einer Reihe spannender und lehrreicher Vorträge an die Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.

Renommierte Vortragende behandeln das Thema „Form(en) – grenzenlos“ aus unterschiedlichen Perspektiven. Von den Kunstwissenschaften (Beziehung zwischen Form und Schönheit), der Strukturmorphologie (Form, Funktion und Evolution) bis hin zur Medizin (Wahrnehmung und Wahrheit), Anthropologie (die Entstehung der menschlichen Form), Gerichtspsychiatrie (Normalität versus Störung), Projekte der Architekturbionik, der Entwicklungsbiologie (warum unser Kopf nicht nachwächst), der Geologie (Berge und Landschaften) sowie dem marinen Miteinander in der Zoologie.  

Dr. Eva Maria Herzog, Prof. Dr. Hans-Christian Bauer, Dr. Karl Peter Überriegler und Universitätsprofessorin Ulrike Berninger haben die Reihe organisiert.

Zum Auftakt findet am 1. Oktober 2013 eine Sonderführung durch den Botanischen Garten statt. 15.00 – 16.00 Uhr , Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten der NAWI, Dauer: ca. 1 Stunde. Paul Heiselmayer (Botaniker/ Salzburg): 

„Form und Funktion im Pflanzenreich“.  

Die 9 Vorträge beginnen am Mittwoch, den 8. Oktober, um 18.15 – 19.30 Uhr im Grünen Hörsaal (HS 403), Naturwissenschaftliche Fakultät, Hellbrunnerstraße 34. Der Eintritt ist frei.  

08. Oktober 2014, Prof. DDr. Monika Leisch-Kiesl (Kunstwissenschaflerin & Philosophin /KTU Linz) „Gibt es eine Beziehung zwischen Form und Schönheit? Aus dem Blickwinkel der Kunstwissenschaft und Ästhetik“                                                                                                                        

15. Oktober 2014, Priv.-Doz. Dr. Eberhard (Dino)Frey Strukturmorphologe/Naturkundemuseum Karlsruhe) „Form, Funktion, Evolution: wie die Raubsaurier in den Hühnerstall kamen.“  

22. Oktober 2014,

Prof. Dr.med. Herbert Reitsamer (Mediziner, Salzburg) „Wahrnehmung und Wahrheit: Von Osterhasen und Augenzeugen“  

29. Oktober 2014

Ass.Prof. Priv.-Doz. Philipp Mitteröcker (Anthropologe /Uni Wien) „Die Entstehung der menschlichen Form: Moderne Morphometrie und die Evolution der menschlichen Entwicklung“  

05. November 2014

Prof. Dr. Griebnitz (Gerichts-Psychiater /CDK Salzburg) „Forensische Psychiatrie: Normalität versus Störung“    

12. November 2014 

Dr. Petra Gruber (Architektin /Addis Abeba, Äthiopien) „Was macht die Architektin im Dschungel?  Projekte und Methoden der Architekturbionik“  

19. November 2014

Prof. Dr. H-C Bauer (Entwicklungsbiologe /PMU Salzburg) „Warum wächst der Kopf des Lanzettfischchens nach und unser Kopf nicht?“  

26. November 2014 Prof. Dr. Rainer Brandner (Geologie/ Uni Innsbruck) „Berge und Landschaften – im Grunde alles Geologie“  

03. Dezember 2014

Tit. Ao. Prof. Dr. Robert Patzner (Zoologe, Salzburg) „Marines Miteinander. Formen der Vergesellschaftung“  

Foto: „Symbiose“-Foto Amphiprion nigripes  | © R.Patzner
Foto: „Symbiose“-Foto Amphiprion nigripes | © R.Patzner