17.06.2014

ENTHÜLLUNG DER BRONZEFIGUR „GALENE 2012“

Die Bronzefigur von der Salzburger Bildhauerin Lotte Ranft wird am 25. Juni 2014 im Jeanne Kahn -Foyer der Großen Universitätsaula enthüllt. Das Kunstwerk ist eine Dauerleihgabe für die Universität Salzburg.

Künftig werden die Besucherinnen und Besucher der Großen Universitätsaula im Festspielbezirk von einer 2,30 m hohen, hochglanzpolierten Bronzeplastik begrüßt: „GALENE  2012“  LUX ET ANIMA

Die offizielle Enthüllung findet im Beisein von Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Rektor Heinrich Schmidinger statt.  

Die Künstlerin zum Werk: „Ich habe versucht, damit einen Zugang zu spirituellen Welten darzustellen, den Menschen in seiner Metamorphose seiner Existenz zu zeigen. Auch das Material – dunkles, hartes Metall, das verflüssigt und poliert wurde, verbindet Gegensätze.“   

Lotte Ranft, Prof. Mag. art.

Die Bildhauerin kann als Klassikerin der Salzburger Kunstszene bezeichnet werden. Sie ist vor 75 Jahren in Berlin zur Welt gekommen, Österreicherin und wirkt seit 1972 als  freischaffende Künstlerin. Ranfts Werkstattgalerie befindet sich in Salzburg Nonntal. Bekannt ist die Künstlerin durch Bronzeplastiken wie den „Radfahrer“ beim Makartsteg, die „Daphne“ in der naturwissenschaftlichen Fakultät, das „Große Lebensspiel“ im Landeskrankenhaus  Salzburg sowie das Tassilo-Denkmal vor Stift Mattsee. Ihr monumentalstes Werk steht an prominenter Stelle in Hamburg. Lotte Ranft wurde mit dem Ehrenpreis für Plastik des Salzburger Kunstvereins ausgezeichnet.  

Die  Universität Salzburg  dankt  der Künstlerin für diese Leihgabe.  

Die Damen und Herren von den Medien sind herzlich eingeladen.

Info: Enthüllung der Bronzefigur „Galene 2012“ Mittwoch, 25. Juni 2014, 11 Uhr s.t., Jeanne Kahn-Foyer der Großen Universitätsaula am Max-Reinhardtplatz im Festspielbezirk (Eingang gegenüber dem Haus für Mozart)

Lotte_Ranft_mit_Galene_2012
Foto: Lotte Ranft | © privat