16.06.2014

STEFAN ZWEIG POETIKVORLESUNG MIT TERÉZIA MORA

Die Schriftstellerin Terézia Mora hält von 12. bis 16. Mai die 6. Stefan Zweig Poetikvorlesung „Der geheime Text“ in Salzburg. Die in Ungarn geborene und in Berlin lebende Schriftstellerin und renommierte Übersetzerin aus dem Ungarischen erhielt für ihren jüngsten Roman „Das Ungeheuer“ den deutschen Buchpreis 2013.

Sie wird in ihren drei Vorlesungen und beiden Konversatorien über die Bücher sprechen, die ihr Schreiben beeinflusst haben. Terézia Mora: „Natürlich gibt es nicht nur ungarische Einflüsse in meinen Texten, Literatur wird aus anderer Literatur gemacht.“ In einer Lesung und einem Gespräch mit Klaus Nüchtern wird sie ihren neuen Roman vorstellen.  

Die Stefan Zweig Poetikvorlesung wird von Christa Gürtler und Norbert C. Wolf geleitet und ist eine Kooperation von Fachbereich Germanistik, Stefan Zweig Centre und Literaturforum Leselampe.  

Vorlesungstermine: Montag, 12. Mai, Hörsaal Thomas Bernhard, Dienstag, 13. Mai, Hörsaal Agnes Muthspiel, Donnerstag, 15. Mai 2014, Hörsaal Agnes Muthspiel, jeweils 17 bis 19 Uhr, UNIPARK Nonntal
Konversatorien: Mittwoch, 14. Mai, Seminarraum 4.101, 11 bis 13 Uhr, Freitag, 16. Mai 2014, Seminarraum 1.004, 9 bis 13 Uhr, UNIPARK Nonntal
Lesung und Gespräch: Mittwoch, 14. Mai, 20 Uhr, Europasaal, Edmundsburg, Mönchsberg 2

Alle Interessierten sind eingeladen!  

Kontakt:
Dr. Christa Gürtler
Siebenstädterstrasse 22/18
A-5020 Salzburg