02.11.2016

26.1.: SALZBURGER VORLESUNG „BYZANZ: EIN BRENNPUNKT DER EUROPÄISCHEN GESCHICHTE“

Salzburger Vorlesung der Universität Salzburg:„Byzanz: ein Brennpunkt der europäischen Geschichte“ mit Univ.-Prof. Dr. Claudia Rapp, Institut für Byzantinistik und Neogräzistik Universität Wien. WANN: Donnerstag, 26. Januar 17, 19 Uhr WO: Universität Salzburg, Kleine Bibliotheksaula, Hofstallgasse 2-4 (Haupteingang Universitätsbibliothek)

Die Byzantinistin und Wittgensteinpreisträgerin Claudia Rapp (Universität Wien) spricht zum Thema „Byzanz: ein Brennpunkt der europäischen Geschichte“  

Die Kultur des ‘Neuen Rom’ am Bosporus faszinierte nicht nur Salzburg und Österreich: Mit seiner mehr als tausendjährigen Geschichte bildet Byzanz mit seiner Hauptstadt Konstantinopel das Alternativmodell eines christlichen Staates im Mittelalter. Das spiegelt sich nicht nur in der historischen Rolle des byzantinischen Reiches an der Schnittstelle zwischen Europa und Asien, sondern auch in der Umsetzung des orthodoxen Christentums in allen Belangen von Politik und Gesellschaft.  

Termin, Anmeldung, Info:

Donnerstag, 26. Jänner 2017, 19.00 Uhr, Universität Salzburg, Kleine Bibliotheksaula,Hofstallgasse 2-4 (Haupteingang Universitätsbibliothek)