18.09.2019

11.10: EINLADUNG ZUM PODIUMSGESPRÄCH

In einer spannend besetzten Veranstaltung diskutieren Markus Hinterhäuser/Intendant der Salzburger Festspiele und Christophe Slagmuylder/Intendant der Wiener Festwochen unter Moderation von Dorothea von Hantelmann/Professorin am Bard College Berlin über das „Festival Kuratieren Heute“: Sind „Ausnahmezustand“, „Ereignis“, „Feier“, „Gemeinschaft“ oder „Überraschung“ Charakteristika, die Festivals zugesprochen werden, …

… so droht im Boom der massenkulturellen „Event-Festivals“ die Gefahr, dass Festivals zum „kulturellen Gebrauchsartikel des 21. Jahrhunderts“ (Franz Willnauer) degradiert werden. Wie reagieren die Programmverantwortlichen?

Freitag, 11. Oktober 2019, 19:00 Uhr, Theater im KunstQuartier (Paris-Lodron-Straße 2a/Bergstraße 12a, 5020 Salzburg)

Die Diskussion findet in deutscher und englischer Sprache statt.

Veranstalter: Universitätslehrgang „Kuratieren in den szenischen Künsten“ der Universität Salzburg und der Universität München mit dem Programmbereich (Inter)Mediation: Musik – Vermittlung – Kontext am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst der Universität Salzburg und der Universität Mozarteum Salzburg

Programmkarte

Nähere Info zum Universitätslehrgang „Kuratieren in den szenischen Künsten“ siehe:  http://www.szenisches.kuratieren.sbg.ac.at/
Der Universitätslehrgang Kuratieren in den szenischen Künsten wird unterstützt von Kunststiftung NRW, Kulturreferat der Landeshauptstadt München und Galerie Thaddaeus Ropac

Nähere Info zum Programmbereich (Inter)mediation. Musik – Vermittlung – Kontext sowie zum Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst siehe:  https://www.w-k.sbg.ac.at/de/startseite.html

Logos
Logos