09.10.2019

Stadt und Universität Salzburg begrüßen internationale Austauschstudierende

Mehr als 380 Austauschstudierende aus über 50 Ländern nehmen mit Beginn des Wintersemesters 2019/20 ihr Auslandsstudium an der Universität Salzburg auf. Bürgermeister-Stv. Dr. Barbara Unterkofler, Dr. Sabine Veits-Falk und Vizerektorin Prof. Dr. Sylvia Hahn hießen die Studierenden am Montag im Marmorsaal des Schlosses Mirabell in der „Wissensstadt Salzburg“ herzlich willkommen. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von drei begabten MusikerInnen der Universität Mozarteum.

Die internationalen Studierenden kommen aus fünf Kontinenten nach Salzburg, um hier einen ein‐ oder zweisemestrigen Studienaufenthalt zu absolvieren. Dieser wird entweder durch direkte Kooperationen zwischen den Universitäten ermöglicht oder basiert auf europäischen Austauschprogrammen, wie z.B. dem beliebten Erasmus+.

Um ihnen den Start zu erleichtern, organisiert das Büro für Internationale Beziehungen vor Studienbeginn zwei Orientierungswochen, in der den Austauschstudierenden alle wichtigen Informationen für einen erfolgreichen und angenehmen Aufenthalt in Salzburg vermittelt werden. Das umfangreiche Programm verschafft einen Überblick über die vielfältigen Studienmöglichkeiten und -orte in Salzburg. Außerdem bekamen die Studenten Tipps für den Alltag an der Universität sowie für das Leben in der Stadt Salzburg.

Peter Mayr, Leiter des Büros für Internationale Beziehungen an der Universität Salzburg: „Unsere Austauschstudierenden von heute sind die BotschafterInnen der Stadt Salzburg in aller Welt von morgen. Insofern ist es uns wichtig, sie optimal für den Einstieg ins Studium zu betreuen sowie  Universität und Stadt Salzburg von der besten Seite zu zeigen.“

Foto: Die Austauschstudierenden mit Bürgermeister-Stellvertreterin Barbara Unterkofler, Sabine Veits-Falk und Vizerektorin Sylvia Hahn (Mitte)