17.06.2020

PLUS: INNER GARDEN. POST.SHUT.DOWN.SOUND.SCAPE, Miniaturen und kleine Stücke aus der Isolation: Mirabellgarten Salzburg

Mitte Mai 2020, als sich eine eventuelle erste Lockerung der Corona-Maßnahmen für Veranstaltungen im Freien abgezeichnet hat, machte sich das SWEET SPOT-Team daran, ein Konzept für eine Klanginstallation im Mirabellgarten zu entwickeln. Diese sollte öffentlich unter Einhaltung der aktuellen Vorschriften umgesetzt und einem breiterem Publikum zugänglich gemacht werden.

Nachdem sich eine Genehmigung durch die Stadt Salzburg recht bald abgezeichnet hat, wurden Komponistinnen und Komponisten für eine Miniatur oder ein kleines Stück, das sich künstlerisch mit der jüngsten Isolations-Zeit auseinandersetzt, angefragt.

Unter dem Titel „INNER GARDEN. POST.SHUT.DOWN.SOUND.SCAPE“ sind am Freitag, 26. Juni 2020, im Mirabellgarten von 15:00–20:00 die eingegangenen Kompositionen zu hören und zu erleben. Dieses Hörerlebnis findet im Rahmen von „SWEET SPOT. Lounge für Elektroakustische Musik“ in der Reihe W&K-FORUM des Kooperationschwerpunkts Wissenschaft und Kunst (Paris Lodron-Universität Salzburg/Universität Mozarteum Salzburg) statt.

Kompositionen von Alexander Bauer, Achim Bornhöft, Marco Döttlinger ( „Laminarphasen“), Valerie Fritz, Steffen Krebber, Martin Losert, Javier Torres Maldonado, Werner Raditschnig, Josef Ramsauer, Silvia Rosani, Kilian Schwoon u.a. sind an kleinen Hörstationen verteilt im Mirabellgarten zu hören: Durch den Garten flanierend und nach Lust und Laune an einer Station verweilend, kann den Installationen an je ausgesuchten Orten gelauscht werden. Der barocke Mirabellgarten mit seinen verschiedenartig angelegten Bereichen bietet für dieses Format einen idealen Ort. Das detaillierte Programm wird in den nächsten Tagen auf der  Veranstaltungsseite unserer Website abrufbar sein.  

Die Veranstaltungsreihe SWEET SPOT versteht sich als Forum klassischer und ganz neuer Produktionen Elektroakustischer Musik in Salzburg. Stücke des Genres werden gehört und miteinander diskutiert. Begleitet wird jedes Konzert mit einer kurzen Einführung und der Möglichkeit, sich über das Gehörte auszutauschen. Die Reihe findet in unterschiedlichen Räumen bzw. an verschiedenen Orten in Salzburg statt, die konzeptuell in Bezug auf die Programmgestaltung berücksichtigt werden.

SWEET Spot ist eine Veranstaltung des Programmbereichs „(Inter)Mediation. Musik – Vermittlung – Kontext“ am Kooperationschwerpunkts Wissenschaft und Kunst in Zusammenarbeit mit dem Studio für Elektronische Musik und dem Institut für Neue Musik der Universität Mozarteum Salzburg.

Gerne stehen wir für Ihre Fragen oder weitere Auskünfte zur Verfügung und würden uns freuen, von Ihnen zu hören. Unten angehängt finden Sie auch die generelle Einladung inklusive aller Eckdaten.

Team SWEET SPOT:
 Alexander Bauer,  Achim Bornhöft Marco Döttlinger,  Martin Losert