03.08.2021

Jubiläumsjahr: Salzburger Hochschulwochen starten

90 Jahre wird sie heuer, die „smarte Sommerfrische“ der Salzburger Hochschulwochen. Der „Theologische Preis“ geht zum Auftakt an den Aufklärer Pater Klaus Mertes.

Die Salzburger Hochschulwochen finden heuer von 4. bis 8. August statt. Das Generalthema des heurigen Programms: „Was hält uns (noch) zusammen? Über Verbindlichkeit und Fragmentierung“.

Pandemiebedingt wird die „smarte Sommerfrische“ auch heuer wieder eine Mischung aus Podcast, Videos und (gestreamten) Live-Veranstaltungen sein. Einer der analogen Höhepunkte ist die Verleihung des „Theologischen Preises“ an Pater Klaus Mertes am 4. August. Gestiftet wird die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung von der Benediktinerabtei St. Stephan in Augsburg. Dass sie das Lebenswerk eines Mannes ehrt, der dadurch bekannt wurde, dass er 2010 als damaliger Schulleiter des Berliner Canisius-Kollegs einen Missbrauchsskandal öffentlich gemacht hatte, ist konsequent.

Von Anfang an sahen sich die Salzburger Hochschulwochen als ein „Dialogforum einer offenen Katholizität“ – und sind bis heute ein „Motor des interdisziplinären Dialogs“. „Dieses Moment ist sicherlich in den letzten Jahren noch wichtiger geworden, so dass sich die Hochschulwochen als Plattform begreifen, um sich gemeinsam mit anderen den großen Fragen zu stellen. Die Theologie liefert ja nicht einfach Antworten, sondern wir stehen gemeinsam vor der gleichen Herausforderung: Was heißt Klimawandel? Was heißt Migration? Was heißt Digitalisierung und dergleichen mehr?“, sagt Martin Dürnberger, Obmann der Salzburger Hochschulwochen und seit 2019 assoziierter Professor für Fundamentaltheologie und Ökumenische Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Paris-Lodron Universität Salzburg. Das 90-Jahre-Jubiläum der Hochschulwochen wolle man 2022 elegant mit dem 400jährigen Bestehen der Universität verknüpfen.

Der „Theologische Preis“ der Salzburger Hochschulwochen ist eine der wichtigsten theologischen Auszeichnungen im deutschen Sprachraum. Unter den Preisträgern der vergangenen Jahre sind unter anderem Karl-Josef Kuschel (2019), Hans Joas (2018), Eberhard Schockenhoff (2017), Jan und Aleida Assmann (2016), Angelika Neuwirth (2015), Christoph und Michael Theobald (2014) und der verstorbene frühere Mainzer Erzbischof Karl Lehmann (2013).

Verliehen wird er am 4. August 2021 um 19:30 Uhr in der Bibliotheksaula der Universität Salzburg. Die Laudatio hält Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken.

Weitere Informationen unter: https://www.salzburger-hochschulwochen.at/

Foto: Pater Dr. Klaus Mertes SJ

Fotocredit: SHW/privat

 

Kontakt: Elisabeth Kendlbacher

Geschäftsführung

SALZBURGER HOCHSCHULWOCHEN

Universitätsplatz 1 | 5020 Salzburg | Austria

Tel.: +43/(0)662/8044 – 2523

www.salzburger-hochschulwochen.at

Foto: Pater Dr. Klaus Mertes SJ | © SHW/privat
Foto: Pater Dr. Klaus Mertes SJ | © SHW/privat