Presseinformation der Paris Lodron Universität Salzburg (PLUS) vom 22. Juni 2022

Uni Salzburg: Drei neue Bachelorstudien ab Herbst 2022

Ernährung-Bewegung-Gesundheit

Im Wintersemester 2022/23 startet das neue Bachelorstudium „Ernährung-Bewegung-Gesundheit (EBG)“. In diesem Studium, das an der Natur- und Lebenswissenschaftlichen Fakultät angesiedelt ist, werden die Themen Ernährung, Bewegung und Gesundheit vor dem Hintergrund globaler Umwälzungen aus wissenschaftlicher und gesundheitspolitischer Sicht betrachtet.

Im Rahmen dieses interdisziplinären Studiums werden u.a. Kenntnisse über bio-psycho-soziale Zusammenhänge von Ernährung, Bewegung und Gesundheit vermittelt. Darüber hinaus werden auch die Auswirkungen von Armut, Ungleichheit und Geschlecht auf diese Begriffe erläutert. Mit dem Bachelorstudium EBG wird die Qualifikation erworben, Projekte im Kontext von EBG eigenverantwortlich am Puls der Zeit zu entwickeln und in leitender Funktion umsetzen zu können.

Absolventen und Absolventinnen des Studiums werden als sogenannte „Change Agents“ tätig, d.h. sie entwickeln und begleiten Änderungsprozesse im Gesundheitswesen zur Förderung eines körperlich aktiven und gesundheitsfördernden Lebensstils. Die Berufsfelder reichen von der Präventionsmanager:in auf Gemeindeebene bis zur Eventmanager:in im Tourismus. 

Das ordentliche Bachelorstudium dauert 6 Semester, erfordert 180 ECTS; steht allen Personen mit Hochschulreife (Matura oder gleichwertiger Schul- und Bildungsabschluss) offen und wird mit dem Bachelor of Science (BSc.) abgeschlossen.

Informationen unter: https://www.plus.ac.at/studium.

Kontakt:

Univ.-Prof. Mag. DDr. Susanne Ring-Dimitriou

EBG – Ernährung-Bewegung-Gesundheit

Tel.: +43 662 8044-4890

 

Artificial Intelligence (AI)

Ebenfalls im Oktober 2022 startet an der Universität Salzburg das neue Bachelorstudium Artificial Intelligence (AI), dessen Alleinstellungsmerkmal in der Kombination aus solider Grundlagenausbildung und sehr enger Kooperation mit Unternehmen liegt. Dieses Studium ist an der neuen Fakultät für Digitale und Analytische Wissenschaften angelegt.

Das Studium richtet sich an Personen, die verstehen möchten, was AI wirklich ist, welche Ideen und Konzepte AI zugrunde liegen und warum AI beispielsweise in der Bilderkennung oftmals treffsicherer als der Mensch ist, aber auch natürliche Grenzen hat. Eines der Ziele des Studiums ist es, wegzukommen vom reinen Anwenden von Tools (Blackbox) und hinzukommen zu einem fundierten Verständnis der Zusammenhänge und Methoden inkl. der Kompetenzen zur konkreten Umsetzung & Adjustierung anhand realer Problemstellungen und Daten. AI basiert auf Informatik und Mathematik. Grundlagen aus diesen Bereichen sind daher essentiell für das Verständnis von AI-Methoden. Das Bachelorstudium AI geht aber weit darüber hinaus: Die Studierenden gewinnen viel Praxisbezug und Kontakt zu Unternehmen, lernen die Breite von AI (und deren Relevanz für verschiedenste Disziplinen) kennen, und trainieren auch für die Praxis relevante Soft Skills, wie die Präsentation von Resultaten, Methoden, etc. Zusätzlich ermöglicht ein extrem breites Wahlfachangebot den Studierenden spannende Einblicke in andere Fachgebiete (u.a. VWL, Ethik, Bioinformatik, Geoinformatik).

Die Berufsaussichten sind hervorragend. Absolvent:innen werden keinerlei Problem haben, spannende und gut bezahlte Jobs zu finden: Schon jetzt ist der Personalbedarf im Raum Salzburg und weit darüber hinaus wesentlich höher als die derzeit verfügbare wo:manpower. Das Studium Artificial Intelligence wird daher eng mit zahlreichen namhaften Salzburger Unternehmen (global players und hidden champions) zusammenarbeiten, insbesondere im Rahmen von Werkstätten, die Teil des Bachelorstudiums sind und in denen u.a. zusammen mit Unternehmen konkrete Problemstellungen diskutiert und gelöst werden. Dadurch gewinnen Studierende schon frühzeitig wertvolle Einblicke in konkrete praxisbezogene Problemstellungen und lernen diese unter Verwendung von Open Source Software zu lösen. Dabei können sie sich auch Praktikumsstellen sichern.

Das Studium dauert 6 Semester, erfordert 180 ECTS und schließt mit dem Bachelor of Science (BSc.) ab. Unterrichtssprache ist Deutsch. 

Kontakt:

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Trutschnig

Fachbereich Artificial Intelligence and Human Interfaces

 

Christliche Kultur, Transformation & Kommunikation

Auch in der Theologie startet ein neues Bachelorstudium ab dem Wintersemester 2022/23. Dieses Theologiestudium neuen Typs ist auf die Entwicklung von Strukturen und die Organisation von Prozessen und Aktivitäten in der pastoralen Arbeit ausgerichtet. Neben einer theologisch-philosophischen Grundausbildung vermittelt das Studium ergänzende Kompetenzen aus den Bereichen Management, BWL, Kommunikation, Medien und Marketing.

Die Absolventinnen und Absolventen dieses Studiums können Berufe in der Betreuung der Bereiche „Ökonomie/Management“ sowie „Medien/Kommunikation“ in pastoralen Teams anstreben. Ebenso Administration im kirchlichen Kontext und Mitarbeit in Non-Profit-Organisationen. Sie sind auch in der Entwicklung neuer digitaler Kommunikationsforen sowie Tätigkeiten in Organisations-, Team- und Personalentwicklung gefragt.

Das Bachelorstudium dauert sechs Semester und erfordert 180 ECTS. Unterrichtssprache ist Deutsch.

Kontakt:

Univ.-Prof. Dr. MA. Alexander Zerfaß

Fachbereich Praktische Theologie

Tel.: +43 662 8044 2776