Aktuelles/News

 

TrappelStellungnahme von Josef Trappel
(12. Dezember 2022)

In einem Artikel der Salzburger Nachrichten (Autor: Martin Behr) äußert sich Josef Trappel zur finanziellen Situation des ORF und favorisiert die Haushaltsabgabe gegenüber den anderen Modellen, wie einer um Streaming erweiterten GIS sowie einer Budgetfinanzierung.

 Artikel (Salzburger Nachrichten plus; 9. Dezember 2022)

SN_Artikel_ORF-Finanzkrise (Salzburger Nachrichten; 10. Dezember 2022; pdf)




Beiträge von Josef Trappel (2. Dezember 2022)Trappel

Josef Trappel, Leiter des Fachbereichs Kommunikationswissenschaft an der Universität Salzburg, der auch für die Österreichische Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft (ÖGK) eine Stellungnahme zum Gesetzesentwurf zur Zukunft der Wiener Zeitung verfasste, schreibt: „Ohne die Struktur einer täglich erscheinenden Print-Ausgabe muss die publizistische und wirtschaftliche Erfolgswahrscheinlichkeit einer „Online-only ‚Wiener Zeitung'“ als gering bezeichnet werden.“

 Artikel (von APA News und Horizont Redaktion; 30. November 2022)

 Artikel (ORFnews; 30. November 2022)




TrappelBeitrag/Interview von Josef Trappel (30.11.2022)

Josef Trappel äußert sich und gab ein Interview zum Thema „parteiische Medien“ im profil (Autoren: Iris Bonavida und Jakob Winter) und sagt im Interview, dass „populistische Parteien ihren Anhängerinnen und Anhängern ihre eigene Interpretation der Welt mitgeben wollen“.

…   Interview (profil; 28. November 2022)

…   Artikel (profil; 28. November 2022)




Beitrag von Josef Trappel (24.11.2022)Trappel

Josef Trappel äußert sich in einem Artikel der Salzburger Nachrichten (Autor: Ralf Hillebrand) zum Titel „Eigentümerdebatte ist bie Medien wichtiger als sonst wo“ und hält, Lösungen bei manchen Medien, bei denen eine Person sowohl Chefredakteur als auch Geschäftsführer ist, für „ganz schlecht“: Das ist eine Verzichtserklärung für unabhängigen Journalismus“.

Artikel (Salzburger Nachrichten; 24. November 2022; pdf)

 Artikel (SNplus)




Beitrag von Josef Trappel (22.11.2022)Trappel

Josef Trappel äußert sich zum Thema „Wiener Zeitung“: Breite Front gegen „Todesstoß auf Raten“  und urteilt, dass „dieser Gesetzesentwurf destruktiv ist und dem österreichischen Medienstandort weniger Vielfalt und weniger Qualität bringt“

 Artikel (Salzburger Nachrichten, 21. November 2022)

 Artikel (news.orf.at, 21. November 2022

 




Trappel

Josef Trappel zum Thema Wiener Zeitung (07.10.2022)

In einem Artikel von Martin Behr in den Salzburger Nachrichten äußert sich Josef Trappel und meint, dass das Aus für die gedruckte „Wiener Zeitung“ ein weiterer „nicht akzeptierbarer Schritt in Richtung Medienkonzentration“ sei. 

 Artikel (Salzburger Nachrichten; 7. Oktober 2022)




Josef Trappel zur Medienpräsenz der Bundespräsidentenkandidaten (06.10.2022)Trappel

In der Wiener Zeitung meint Josef Trappel, dass der Urnengang vor allem von „direkten Nachrichten, welche die Kandidaten über die digitalen Plattformen an die Wähler verbreiten“ bestimmt sei. 

 Artikel (Wiener Zeitung; 5. Oktober 2022)

 

 




DNR 2022Präsentation des Digital News Report 2022 (17.06.2022)

Am Dienstag, den 21. Juni 2022 um 17 Uhr, präsentiert Stefan Gadringer den Österreich-Bericht des Digital News Reports mit anschließender Podiumsdiskussion.

Alle Details inkl. dem Link zur Online-Anmeldung befinden sich auf der Projektwebsite  www.digitalnewsreport.at.

Pressemitteilung: 
 Salzburger Nachrichten plus Bericht zum Digital News Report 2022 von Ralf Hillebrand (21. Juni 2022)
Artikel (Salzburger Nachrichten von Ralf Hillebrand; 22. Juni 2022) 

 Präsentationsvideo