Nicole Haitzinger

Univ.-Prof. Dr. Nicole Haitzinger

Univ.-Prof. Dr. Nicole Haitzinger
Abteilungsleiterin MuTawi, Wiss. Leitung Doktoratskolleg Wissenschaft und Kunst, Vize-Vorsitzende CuKo
(Diese Seite befindet sich in Bearbeitung)

Unipark Nonntal, Erzabt-Klotzstraße 1, Raum 2.435, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0)662 8044 4673
Fax: +43 (0)662 8044 4698
E-Mail:

Foto © Anja Manfredi (Nicole Haitzinger in eine Geste wird belichtet)  

Diese Seite befindet sich in Bearbeitung

 

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • Inszenierungs-, Körper-, Bewegungs- und Wirkungskonzepte (in verschiedenen historischen Formationen)
  • Theorie, Geschichte und Ästhetik der szenischen Künste vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart
  • Moderne als Plural: Transkulturalität, Transmedialität und Transhistorizität 
  • Inszenierungen und Verkörperungen des Tragischen
  • Zeitgenössische performative Künste
  • Decolonial thought: Szenische Künste
  • Bühnentode 
  • Kuratieren in den szenischen Künsten 

Biografie

Nicole Haitzinger, Univ. Prof. phil., ist am Fachbereich Kunst-, Musik- und Tanzwissenschaft der Universität Salzburg tätig; Sie studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft sowie Publizistik und Kommunikationswissenschaften und absolvierte schließlich ihr Dissertationsstudium mit Ausrichtung Theaterwissenschaft an der Universität Wien. Danach erfolgte eine mehrjährige wissenschaftliche Mitarbeit im DFG-Forschungsprojekt Kulturelle Inszenierung von Fremdheit im ‚langen‘ 19. Jahrhundert an der LMU. Nach ihrer Tätigkeit als assistierende und assoziierte Professorin und schließlich Habilitation erfolgte 2019 vom Rektorat der Paris-Lodron Universität ein Ruf zur Professorin für Tanzwissenschaft. Neben ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit nahm sie als Dramaturgin und Kuratorin an diversen internationalen Projekten und Theorie-Praxis-Modulen teil. Internationale Lehre und Gastvorträge z.B. in Oxford, Paris, Mexico City, Moskau, Nizza, Shanghai, Beijing, London, Belgrad et al. Wissenschaftliche Ko-Leitung des Universitätslehrgangs   Kuratieren in den szenischen Künsten (seit 2017, gemeinsam mit Sigrid Gareis in Kooperation mit der LMU Theaterwissenschaft). Seit Juni 2019 in der Leitungsfunktion des vom FWF geförderten Forschungsprojekts Projekts Border Dancing across Time: The (forgotten) Parisian choreographer Nyota Inyoka, her oeuvre, and questions of choreographing créolité (P 31958-G). Seit Oktober 2019 wissenschaftliche Leitung des interuniversitären Doktoratskollegs Wissenschaft und Kunst (Mozarteum und Paris-Lodron Universität Salzburg). Nicole Haitzinger lebt in Paris und Salzburg.


Publikationen

Versehen. Tanz in allen Medien (hrsg. gem. mit Helmut Ploebst, 2011).

  Resonanzen des Tragischen. Zwischen Ereignis und Affekt (Turia + Kant, 2015), Chor-Figuren. Transdisziplinäre Beitrage (hrsg. gem. mit Julia Bodenburg und Katharina Grabbe, Rombach, 2016).

Redaktionsmitglied bei   CORPUS

Publikationsliste


Funktionen und Mitgliedschaften

Abteilungsleiterin Musik- und Tanzwissenschaft

Wissenschaftliche Leiterin des Doktoratskollegs Wissenschaft & Kunst

Lehrgangsleiterin des Universitätslehrgangs „Kuratieren in den szenischen Künsten“

Stellvertretende Vorsitzende der Curricularkommission


Aktuelles

Forschungsprojekte

Border Dancing Across Time, FWF Projekt, Projektleitung

   Projekthomepage 

Doktoratskolleg Wissenschaft und Kunst

 Wissenschaftliche Leitung des Doktoratskollegs Wissenschaft und Kunst

Universitätslehrgang „Kuratieren in den szenischen Künsten“

CORPUS. Internetmagazin für Tanz, Choreographie, Performance

Figurationen des Übergangs

Tagungen / Symposien

Doktorand:innen

Lehrveranstaltungen


Sprechstunden

Sprechstunde im Sommersemester 2021
Termin werden nach individueller Vereinbarung vergeben. Anfragen gehen bitte an: