Univ. Prof. Dr. Thomas Krisch


Vita academica

  • 1953 geb. in Bad Gastein.
    Studium der Germanistik, Musikerziehung, Klavierpädagogik und Sprachwissenschaft in Salzburg.
  • 1979 Sponsion zum Mag. phil. (mit Magisterarbeiten „Einheitsstiftende Aspekte und Elemente in Rilkes ‚Malte Laurids Brigge'“ und „Formanalyse der ersten Szene des ersten Akts von  Alban Bergs ‚Wozzeck'“)
  • 1985 Promotion zum Dr. Phil (Dissertation: „Konstruktionsmuster und Bedeutungswandel indogermanischer Verben“);
  • 1997 Habilitation (Habilitationsschrift: „Linguistische Konzepte im historischen Sprachvergleich. Studien zu Analogie und Syntax“)