News

Deutsch lernen im Salzburg Museum: neuer Kurs ab Oktober 2022

Sprachliches und kulturelles Lernen im Salzburg Museum

Im Oktober startet wieder ein Kurs zum sprachlichen und kulturellen Lernen im Salzburg Museum (Projekt „SpraKuS“, Kooperationsprojekt zwischen dem Sprachenzentrum und dem Salzburg Museum). Der Kurs findet von Oktober 2022 bis Februar 2023 an insgesamt 13 Nachmittagen statt.

Inhalte

Der Kurs findet begleitend zur Ausstellung  „Salzburg einzigartig. Geschichte(n) aus Stadt und Land“ statt. Weitere Themen/Orte sind das Panorama Museum, das Glockenspiel und die Festung Hohensalzburg. Im Kurse befassen sich die Teilnehmer*innen aktiv mit den Inhalten der Ausstellungen, diskutieren mit den Kolleg*innen und reflektieren über ihre einge(n) Geschichten und die Geschichte(n) von anderen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf offenen und/oder kreativen Aufgabenstellungen, die es den Teilnehmer*innen ermöglichen, ihre individuellen Perspektiven einzubringen und den Kurs aktiv mitzugestalten. Dabei werden neben sprachlichen Kompetenzen insbesondere übergeordnete Kompetenzen vermittelt, die die Autonomie der Lernenden stärken und die Teilhabe an gesellschaftlichen Diskursen ermöglichen sollen: Kompetenzen für den Umgang mit Texten, allgemeine Lern- und Kommunikationsstrategien sowie interkulturelle und reflexive Kompetenzen für eine differenzierte Auseinandersetzung mit Kultur(en) und Geschichte(n).

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an erwachsene bzw. jugendliche Lernende von Deutsch als Zweitsprache ab Niveau A2 in Deutsch.

Termine

  • Donnerstag, 14:30–16:00 Uhr
  • Beginn: 13.10.2022
  • Kursende: 2.2.2023
  • 20.10.2022: 14:00–16:15 Uhr

Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die Kursteilnehmer*innen am Ende eine Bestätigung.

Weitere Informationen zum Kurs: siehe Infoblatt

Anmeldung: oder

Salzburg einzigartig

Margareta Strasser

Projektleitung SpraKuS

Sprachenzentrum | Paris-Lodron-Universität Salzburg

Erzabt-Klotz-Straße 1

Tel: +43 662 8044 4398

E-Mail an Margareta Strasser

Foto: © Salzburg Museum