News

PLUS: Ars Docendi-Staatspreis: Anerkennungspreise für Erziehungswissenschafterin Petra Siwek-Marcon in der Kategorie „Qualitätsverbesserung von Lehre und Studierbarkeit“ und für den Arbeitsrechtsexperten Johannes Warter in der Kategorie „Lehre und Digitale Transformation“.

Zur Unterstützung der Qualitätsentwicklung der hochschulischen Lehre wurde vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung mit zahlreichen Partnern aus der Wissenschaft der Staatspreis für exzellente Lehre an österreichischen Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten sowie Pädagogischen Hochschulen in fünf thematischen Kategorien verliehen. Für ihre hervorragenden Lehrveranstaltungen wurden auch die Salzburger Wissenschaftler*innen Petra Siwek-Marcon und Johannes Warter prämiert.

MMag. Dr. Petra Siwek-Marcon wurde mit dem Anerkennungspreis für ihre besonders studierendenzentrierte Umsetzung der Lehrveranstaltung „Lehr/Lernarrangements planen, gestalten und evaluieren“ in der Kategorie „Qualitätsverbesserung von Lehre und Studierbarkeit“ ausgezeichnet, welche bereits mit dem diesjährigen Distance Teaching Award der PLUS prämiert wurde. Bei dieser Lehrveranstaltung handelt es sich um eine bildungswissenschaftliche Begleitlehrveranstaltung zur ersten fachspezifischen Unterrichtspraxis von Lehramtsstudierenden im Bachelorstudium.

Die Studierenden sind verpflichtet sowohl das Praktikum als auch die Begleitlehrveranstaltung zu absolvieren. Das Angebot richtet sich an rund 250 Studierende pro Studienjahr. An jeder Lehrveranstaltung nehmen 25 Studierende aller Unterrichtsfächer teil, die ihre Schulpraxis über die Dauer von einem Semester an verschiedenen Schulstandorten in Stadt und Land Salzburg absolvieren.

Inhaltliches Ziel des vorgestellten Projekts ist es, eine an wissenschaftlichen Qualitätskriterien orientierte Planung und Abwicklung von eigenem Unterricht im schulischen Praktikum zu gewährleisten. Im Vordergrund stehen u.a. effiziente Klassenführung, Umgang mit Heterogenität über den Einsatz differenzierender Unterrichtspraxis und eine motivierende Unterrichtsgestaltung. In der Prämierung wurden die differenzierte Umsetzung der Lehrveranstaltung im Online-Format sowie deren hohe Ausrichtung an den Bedürfnissen der Studierenden in den von Covid-19 geprägten Praxissemestern besonders hervorgehoben.

Mag. Dr. Johannes Warter erhielt den Anerkennungspreis in der Kategorie „Lehre und Digitale Transformation“ für seine Lehrveranstaltung „Übung mit Vorlesung aus Arbeitsrecht“, einer Pflichtveranstaltung im Diplomstudium Rechtswissenschaften und im Bachelorstudium Recht und Wirtschaft.

Bei der ausgezeichneten Lehrveranstaltung handelt es sich um eine interaktive Übung, bei der die Anwendung theoretischen Wissens und die Lösung komplexer arbeitsrechtlicher Fragen anhand von praktischen Fällen geübt wurde. Ziel dieser Lehrveranstaltung war es, dass die Studierenden des 21. Jahrhunderts Theorie in der Praxis anwenden können und sich in der Fülle des überall verfügbaren Wissens sprichwörtlich „zu Recht“ finden.

Im Rahmen dieser interaktiven Übung ging es deshalb weniger darum Wissen (auswendig) zu lernen und zu reproduzieren, sondern zu wissen wo und wie man zu den notwendigen Informationen (Gesetze, Literatur, Judikatur) gelangt und wie dieses Wissen an konkreten Fällen anzuwenden ist. Im Zentrum stand das Denk- und Prüfungshandwerkszeug des Juristen. Es ging um Strukturwissen und Strukturverständnis. Die Studierenden übten präzise zu subsumieren, auszulegen, zu argumentieren und Lösungsalternativen zu erzeugen und abzuwägen. Gelernt werden musste also vor allem die Methode, Recht zu verwenden.

Weitere Eindrücke:

Ars Docendi-Staatspreis, Publikum
Foto: © BMBWF/Martin Lusser
Preisvergabe an MMag. Dr. Petra Siwek-Marcon
Foto: © BMBWF/Martin Lusser | Preisvergabe an MMag. Dr. Petra Siwek-Marcon
Preisvergabe an Mag. Dr. Johannes Warter
Foto: © BMBWF/Martin Lusser | Preisvergabe an Mag. Dr. Johannes Warter

 

Kontakt:

MMag. Dr. Petra Siwek-Marcon
Scientific Managing Director, School of Education
Departmental Coordinator of International Relations
Clinical and Health Psychologist
Tel.: +43 662 8044 7366
E-mail:

Mag. Dr. Johannes Warter
Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht
Tel.: +43 662 8044 3093
E-Mail:

Ars docendi

Mag. Gabriele Pfeifer

Leitung Kommunikation und Fundraising

Paris Lodron Universität Salzburg (PLUS) | Abteilung Kommunikation und Fundraising

Kapitelgasse 6/II | A-5020 Salzburg

Tel: +43 662 8044 2424

E-Mail an Mag. Gabriele Pfeifer

Foto: © Martin Weichbold | v.l.n.r.: Mag. Dr. Johannes Warter, MMag. Dr. Petra Siwek-Marcon, Vizerektor für Lehre und Studium an der Paris Lodron Universität Salzburg Martin Weichbold