Accesskeys  :  Hauptmenü (Accesskey - 1) Zum Hauptinhalt springen (Accesskey - 2) Untergeordnete Navigation (Accesskey - 3) Fußzeile (Accesskey - 4) Suche (Accesskey - 5)
  • Item 1
  • Item 2
  • Item 3

News

Open Innovation-Prozess „Studium PLUS Zukunft“

Unter dem Motto „Studium PLUS Zukunft“ hat die Paris Lodron Universität Salzburg (PLUS) am Dienstag, den 12. Oktober 2021 einen Open Innovation-Prozess gestartet, um neue Ideen und Vorschläge zur Weiterentwicklung des Studiums zu entwickeln. Erstmals an einer österreichischen Universität wird eine derartig wegweisende Diskussion nicht nur intern geführt, sondern es sind alle Interessierten eingeladen, sich daran zu beteiligen. Den originellsten Ideen winken tolle Preise.

Wie soll ein Studium an einer Universität in Zukunft aussehen? In welcher Form sollen Inhalte an Studierende vermittelt werden? Wie kann eine Universität ihre Absolventinnen und Absolventen bestmöglich für das Berufsleben vorbereiten? Solchen Fragen soll in einem gemeinsamen Diskussionsprozess zwischen Universität und Öffentlichkeit nachgegangen werden.

„Wir wollen die Erfahrungen aus der Coronakrise, durch welche die Digitalisierung im Unterricht einen enormen Schub erhalten hat, reflektieren und überlegen, was davon in die Zukunft mitgenommen werden kann“, betont Martin Weichbold, Vizerektor für Lehre. „Im Geiste der „Universitas“, aber auch angesichts der Vielschichtigkeit dieser Fragen braucht es eine breite Diskussion und einen ebensolchen Konsens“, so Weichbold. Denn um für die Zukunft gerüstet zu sein, müsse man bereit sein, bekannte Pfade zu verlassen und unkonventionelle Ideen zulassen.

Einladung an die Öffentlichkeit

Die Paris Lodron Universität Salzburg lädt alle, egal ob Studierende, Lehrende, Mitarbeiter*innen in den Verwaltungs- und Servicebereichen, Alumni, Angehörige anderer Universitäten und Hochschulen oder einfach Interessierte, ein, auf der Plattform  https://www.openinnovation-salzburg.at/ ihre eigenen Ideen einzubringen, die Vorschläge anderer zu kommentieren und weiterzuentwickeln und damit die Zukunft der PLUS entscheidend mitzugestalten. Die besten Konzepte und Ideen werden dabei von einer hochrangigen externen Jury bewertet und ausgezeichnet, Möglichkeiten und Wege der Umsetzung anschließend intern diskutiert und festgelegt.

Und so geht es:

  • Registrieren Sie sich auf der Plattform https://www.openinnovation-salzburg.at/. Diese nicht kommerzielle Plattform wurde von einem Konsortium unter Beteiligung der PLUS und des Landes Salzburg entwickelt, die Datensicherheit ist selbstverständlich gewährleistet!
  • Bringen Sie sich ein! Sie können auf der Plattform eigene Ideen und Konzepte hochladen, jene von anderen liken, kommentieren und verbessern oder einfach mitlesen. Unkonventionelle Vorschläge und kreative Ideen sind ausdrücklich willkommen! Insgesamt ist für diese Diskussion ein Zeitraum von zwei Monaten, also bis 18. Dezember vorgesehen.
  • Die besten Ideen und Konzepte werden von einer hochrangigen externen Jury prämiert, Sie können wertvolle Preise, u.a. ein Apple iPad AIR oder einen Gutschein von Stadtrad gewinnen. Auch die aktivsten Teilnehmer*innen an der Diskussion werden ausgezeichnet.
  • Die Schaffung der Rahmenbedingungen für die Umsetzung liegt anschließend in den Händen der universitären Gremien, insbesondere Senat und Rektorat – auch hier wird es laufende Information und größtmögliche Transparenz geben!

Nutzen Sie die Gelegenheit und gestalten Sie die Zukunft unserer Universität mit!

Alle Infos unter:  https://www.openinnovation-salzburg.at/

Concentrated students in lecture hall working on their futuristi

Univ.-Prof. Dr. Martin Weichbold

Vizerektor für Lehre und Studium

Paris Lodron Universität Salzburg

Tel: +43 662 8044 2420

E-Mail an Univ.-Prof. Dr. Martin Weichbold

Foto: © iStock.com/Wavebreakmedia