Bild

Dr. Robert Krammer/ÖIM, GI Herbert Hauser (v.l.n.r)

Sämtliche Polizistinnen und Polizisten der österreichischen Bundespolizei haben jährlich mehrere Turnusse Einsatz- und Szenarientraining absolvieren. Diese regelmäßigen Trainings umfassen etwa die Schießausbildung, die Einsatztaktik, Einsatztechniken und das interaktive Szenarientraining.

Trainiert werden die Polizistinnen und Polizisten von polizeilichen Einsatztrainer*innen. Diese haben Vorbildwirkung und gelten als Multiplikator*innen für die Bewusstseinsbildung innerhalb der Bundespolizei.

Auch die polizeilichen Einsatztrainer*innen absolvieren regelmäßig Fortbildungslehrgänge. Ein Schwerpunkt dieser Fortbildung wird dabei dem Schutz der Menschenrechte gewidmet. Die Fortbildungslehrgänge sollen zu einer Verfestigung menschenrechtlicher Standards sowie der Achtung der Menschenwürde im polizeilichen Handeln der Exekutivbediensteten beitragen.

Die Inhalte des Lehrgegenstands „Menschenrechte“ im Fortbildungslehrgang für Einsatztrainer*innen der Bundespolizei werden vom polizeilichen Einsatztrainer GI Herbert Hauser (rechts) sowie Dr. Robert Krammer (ÖIM) vermittelt.

Logo Polizei

Logo BMI