„RedIn“: Forschungsprojekt zu SDG 10 (Reducing Inequalities)

Die Sustainable Development Goals (SDGs) sind insgesamt 17 von der UN beschlossene globale Ziele für die nachhaltige Entwicklung unseres Planeten und sollen bis Ende 2030 von 193 Ländern, unter anderem in Österreich, umgesetzt werden. Um die Bundesregierung in diesem Vorhaben zu unterstützen, haben sich eine Vielzahl an österreichischen Forschungs- und Kunstinstitutionen zum Netzwerk  „UniNEtZ“ zusammengeschlossen, um bis Ende 2021 einen umfassenden Optionenbericht mit zukunftsorientierten Lösungswegen zu erarbeiten.

An der Abteilung für Soziologie und Kulturwissenschaften hat Prof. Kyoko Shinozaki die Leitung für das SDG 10 (Reducing Inequalities) übernommen und erforscht in den nächsten drei Jahren gemeinsam mit Senior Scientist Katharina Kreissl die komplexen Dynamiken sozialer Ungleichheiten in Österreich mit dem Ziel, gemeinsam mit Stakeholdern, NGOs und Vertrerter_innen der Zivilgesellschaft konkrete Maßnahmen und Instrumente zu deren Reduktion zu entwickeln. Dies erfolgt in enger Kooperation mit dem Team von SDG 1 (Keine Armut), Prof. Andreas Koch und Dr. Meike Bukowski (link), sowie unseren Kooperationspartner_innen, unter anderem von der Donau-Universität Krems und der JKU Linz.