Interdisziplinäres Netzwerk zu Methodologie und Anwendungsfeldern methodenintegrativer Forschung

Interdisziplinäres Netzwerk: Methodenintegrative Forschung

Netzwerksprecher:
Dr. Felix Knappertsbusch (Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg)

Beteiligte Personen:
Deutsche und österreichische Universitäten und Forschungsinstitute sind in diesem interdisziplinären Netzwerk involviert. Dem Netzwerk gehören Nachwuchswissenschaftler/innen und Expert/innen aus Soziologie, Politikwissenschaft, Erziehungswissenschaft und Psychologie an.
 https://www.hsu-hh.de/methoden/mmmr-mitglieder

Zeitraum: 2018-2020
Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Kurzbeschreibung:
Das Netzwerk Mixed- Methods und Multimethod Research in der empirischen Sozialforschung hat zum Ziel, den interdisziplinären und internationalen Austausch zwischen unterschiedlichen Ansätzen methodenintegrativer Forschung auszubauen. Dabei orientiert sich die Netzwerktätigkeit an aktuellen methodischen Problemfeldern, darunter die methodenintegrative Analyse von Kausalität, integrative Methoden der Datenerhebung und -analyse sowie Gütekriterien methodenintegrativer Forschung.
Weitere Informationen:
 https://www.hsu-hh.de/methoden/mmmr-projektziele

Publikationen und Präsentationen:
Hagenauer, G. & Gläser-Zikuda, M. (2019). Mixed-Methods. In M. Harring, C. Rohlfs, & M. Gläser-Zikuda (Hrsg.), Handbuch Schulpädagogik (S. 801-812). Münster: Waxmann.
Gläser-Zikuda, M. & Hagenauer, G. (2018). Mixed Methods in German Educational Research. Trends, Challenges and Perspectives. Vortrag am 1. MM-Treffen in Hamburg, 27.1.2018.