Mag. Dr. Josef Eisner

Mag. Dr. Josef Eisner
Senior Lecturer

Erzabt-Klotz-Straße 1, Büro 2.320, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 662 / 8044-7367
Fax: +43 (0) 662 / 8044-161
E-Mail:

Ausbildung

  • 2004 – 2010: Magister und Doktorats Studium der Erziehungswissenschaften (Universität Salzburg)
  • 2004: Studienberechtigung (Universität Innsbruck und Salzburg)
  • 2003 – 2004: Hypnosystemische Supervision und Coaching (Milton Erikson Institut, Salzburg/Seeham)
  • 2000 – 2002: Systemische Strukturaufstellung (APSYS, Graz)
  • 1996 – 1998: Psychotherapeutisches Propädeutikum (Universität Innsbruck)
  • 1995 – 1997: Lehrgang für Supervision, Personal- und Organisationsentwicklung (Trias, Grüningen, CH; i.b.o, Grünburg, AUT)
  • 1988: Lehrabschluss Schuhmacher (WIFI, OÖ)
  • 1987: Ausbilderprüfung (WIFI, OÖ) 1982: Personalverrechnerprüfung (WIFI, OÖ)
  • 1975: Lehrabschluss Großhandelskaufmann (WIFI, OÖ)
  • 1963 – 1975: Grund- und Berufsschule (Bad Hall und Steyr)

Kooperationen und Akkreditierungen

  • 2012: Mitglied Clusterland OÖ, Netzwerk Humanressourcen
  • 2012: fit2work – Berater (BMASK)
  • 2013: Unternehmenswert: Mensch (Deutsche Handelskammer)

Berufsweg

  • 2010 – aktuell: Senior Scientist und Lehrbeauftragter an der Universität Salzburg/SoE
  • 1999 – aktuell: Unternehmensberater, Lebensberater, Supervisor ÖVS, Coach und                     Erwachsenenbildner
  • 1999 – 2004: Personalentwicklung und Personalmanagement
  • 1977 – 1999: Kaufmann und leitender Angestellter

Arbeitsschwerpunkte

  • Schul- und Organisationspädagogik
  • Erwachsenenbildung/Weiterbildung
  • Allgemeine Didaktik und Affektives Unterrichtsdesign
  • Evaluation von Lern-/Lehrprozessen und soziokulturellen Bedingungen in Organisationen
  • Persönlichkeitsförderung bei Lehr- und Leitungspersonen

Entwickelte Konzeptionen & Projekte

  • Multidimensionale Leistungsbewertung (MDL®), – ein Instrument zur Erfassung von sozialen, fachlichen, leistungsbezogenen und qualitativen Kriterien im Arbeitskontext
  • Self Regulated Competence, – ein integratives Konzept der Personalentwicklung (Systematisierung informellen Lernens)
  • Projekt Generationen-Loyalität (Betriebliche Gesundheitsförderung unter besonderer Berücksichtigung der Altersgruppen-übergreifenden Zusammenarbeit)
  • Projekt WILJA in Zusammenarbeit mit Clusterland OÖ (Wissenstransfer im Arbeitsprozess zwischen Development-, Experience-, Output- & Wise-Performer)

Berufserfahrung

  • Konzeptionierung und Implementierung von PE/OE-Maßnahmen
  • Organisation und Durchführung von Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen
  • Organisation und Durchführung von Großgruppenveranstaltungen
  • Design und Durchführung von Leitungskräfte Nachwuchslehrgängen
  • Konfliktmoderation und Mediation
  • Systemische Strukturaufstellungen und Organisationsaufstellungen
  • Training und Seminare: Mitarbeiter- und Unternehmensführung, Supervision und Selbsterfahrung, Betriebswirtschaft, Kommunikation und Motivation, Präsentation und Gesprächsführung, Kundenorientierung und Verkauf, Leitung (Führung) u.a.
  • Lehrlingsausbildung
  • Sozialpsychologische Beratung (Ehrenamtliche Tätigkeit bei der Ö3-Kummernummer)
  • Supervision und Coaching
  • Unternehmensorganisation
  • Finanzbuchhaltung und Personalverrechnung
  • Personaladministration und Recruiting
  • Projektmanagement/-administration (kaufmännische und administrative Betreuung von Kundenaufträgen im Metallbau)
  • Konzeption und Verhandlung von Betriebsvereinbarungen (Arbeitszeitmodelle, Gehalts- und Lohnsysteme, Sozialpläne, etc.)
  • Betreuung von Auslandsstandorten (Bulgarien, Slowenien)
  • Betriebliche Gesundheitsförderung und Generationenmanagement  

Lehre
Lehrveranstaltungen des aktuellen Studienjahres und der vergangenen Studienjahre finden Sie auf  Plus-Online.