NaWi war’s Experiment

Kompetenzen und Einstellungen von angehenden Lehrkräften zum Experimentieren im Biologie-, Chemie-, und Physikunterricht

  • Projektbearbeitung: Dr. Timo Fleischer (AG Didaktik der Chemie), Dr. Lisa Virtbauer (AG Didaktik der Biologie) & Assoz. Prof. Dr. Alexander Strahl (AG Didaktik der Physik)
  • Projektlaufzeit: Feb. 2019 – Feb. 2021
Im naturwissenschaftlichen Unterricht, also in den Fächern Biologie, Chemie und Physik, nimmt das Experiment als bedeutende naturwissenschaftliche Arbeitsweise eine zentrale Rolle ein. Dennoch können die hohen Erwartungen an das Experimentieren im Unterricht oftmals nicht erfüllt werden, da beispielsweise Experimente nicht effektiv eingesetzt werden, trivial sind oder keinen Bezug zum Vorwissen, der Lebenswelt und den Interessen der SchülerInnen herstellen. Damit das Experiment sinnvoll und zielführend im Unterricht eingesetzt werden kann, sollten Lehrkräfte und insbesondere angehende Lehrkräfte Experimentierkompetenzen und Einstellungen bezüglich des Einsatzes von Experimenten im naturwissenschaftlichen Unterricht aufweisen, die einen zielgerichteten und lernwirksamen Einsatz von Experimenten im Biologie-, Chemie- und Physikunterricht ermöglichen. Dieses Projekt nimmt die subjektiv wahrgenommenen Kompetenzen und Einstellungen von Lehramtsstudierenden bezüglich des Einsatzes von Experimenten, in den drei genannten Unterrichtsfächern, in den Fokus. Zusätzlich werden auch die Erfahrungen der Studierenden mit Experimenten aus der eigenen Schulzeit erhoben, um einen Überblick über den Einsatz von Experimenten im Unterricht zu generieren.